Konzert von Ebow in München:Rap gegen die Kälte

Lesezeit: 1 min

Hier spricht keine über-privilegierte Pop-Millionärin: Ebow kennt die Sorgen und Nöte. (Foto: Nikolas Petros Androbik)

Mit ihrer neuen Single „Free.“ hat die Rapperin Ebow einen Song als Weckruf in politisch finsteren Zeiten geschrieben. Nun tritt sie bei freiem Eintritt im „Stadion der Träume“ am Gasteig auf.

Von Martin Pfnür

In zweieinhalb Minuten den ganzen Schmerz zu verdichten, den der anhaltende weltpolitische Irrsinn da draußen in einem auslösen kann, ist natürlich ein ebenso großes wie waghalsiges Kunststück. Die einst von München nach Wien und dann weiter nach Berlin umgezogene Rapperin Ebru Düzgün alias Ebow hat es bereits Ende April vollbracht und veröffentlicht. Da war die Welt zwar nicht besser als heute, aber die AfD zumindest noch nicht zweitplatzierte Partei bei der deutschen Europawahl und damit auch Ausdruck eines gesamteuropäischen Rechtsrucks. 

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMusik
:Der Popstar, den keiner kennt

Kevin Zarembas Musik wurde 1,9 Milliarden mal gestreamt, er steckt hinter den größten Hits von Wincent Weiss, Beatrice Egli hält ihn für ein Genie – und doch bleibt er unter dem Radar. Wie geht das?

Von Michael Bremmer

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: