bedeckt München 10°

Zusammenstoß in Kirchheim:Radler bei Unfall verletzt

Schwere Verletzungen hat sich ein Fahrradfahrer aus dem Landkreis Ebersberg bei einem Unfall in Kirchheim zugezogen. Der 21-Jährige bog vom Tannenweg mit seinem Fahrrad nach rechts in die Hürderstraße ein und beachtete dabei nicht, dass der Verkehr auf der Hürderstraße Vorrang hatte. Gleichzeitig erreichte ein 19-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis München die Kreuzung - auch er hatte sich laut Polizei allerdings falsch verhalten und den Kreisverkehr kurz vor der Kreuzung in falscher Richtung befahren. Beim Ausfahren aus dem Kreisverkehr kam es zum Zusammenstoß mit dem Radler, dieser wurde mit dem Verdacht auf Schlüsselbein- und Unterarmfraktur in die Ebersberger Kreisklinik gebracht. Der 19-jährige Unfallgegner blieb bei der Kollision unverletzt. Ein 27-Jähriger aus dem Landkreis Ebersberg, der mit dem Fahrrad hinter seinem Bekannten herfuhr, konnte rechtzeitig ausweichen und blieb ebenfalls unverletzt. Sowohl gegen den 21-Jährigen, als auch den 19-Jährigen wurden laut Polizei Ermittlungsverfahren wegen verschiedener Verkehrsordnungswidrigkeiten eingeleitet. Den 19-Jährigen erwartet außerdem ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung.

© SZ vom 31.07.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite