bedeckt München

Zusammenstöße in Poing:Unfallverursacher sucht das Weite

Zu einem Zusammenstoß ist es am Montag gegen 18.30 Uhr im Poinger Ortsteil Grub auf der Kreuzung der Senator-Gerauer-Straße mit der Parsdorfer Straße und der Prof.-Zorn-Straße gekommen. Wie die Polizei mitteilt, missachtete der Verursacher beim Linksabbiegen Richtung Kirchheim-Landsham die Vorfahrt eines entgegenkommenden 31-jährigen Autofahrers. Es kam zum Zusammenstoß. Der Verursacher flüchtete mit seinem Wagen Richtung Landsham. Das Auto des geschädigten Münchners war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit. Jedoch hatte der Verursacher Pech, dass sein vorderes Kennzeichen an der Unfallstelle liegen blieb.

Eine Streifenbesatzung traf den unter Alkoholeinfluss stehenden Halter des Fahrzeuges in seiner Wohnung an. Ob dieser auch der Fahrer war, muss noch ermittelt werden. Insgesamt entstand bei den Unfall ein Sachschaden in Höhe von 50 000 Euro. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Poing zu melden.

Ein weiterer Unfall ereignete sich am selben Tag gegen 16.25 Uhr auf der Kreuzung der Plieninger Straße mit der Hauptstraße. Auch hier missachtete der 60-jährige Unfallverursacher mit seinem Sprinter beim Linksabbiegen in die Hauptstraße die Vorfahrt eines 51-Jährigen aus Anzing. Dieser konnte trotz einer Vollbremsung seines Gespannes - der Wagen zog einen mit Kies beladenen Anhänger - den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, es entstand der Polizei zufolge ein Gesamtsachschaden von etwa 25000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und blockierten teilweise die Kreuzung. Es kam bis zur vollständigen Räumung der Unfallstelle zu Behinderungen im Kreuzungsbereich.

© SZ vom 28.10.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite