Zorneding:Zwei Verletzte bei Unfall

Missachtung der Vorfahrt führt zu Zusammenstoß bei Zorneding

Erheblicher Sachschaden und zwei verletzte Autofahrer sind die Bilanz einer missachteten Vorfahrt an der Staatsstraße 2081. In diese wollte am Donnerstag gegen 6.30 Uhr ein 62-jähriger Moosinninger von der Lärchenstraße aus einbiegen. Dabei übersah er offenbar das Fahrzeug eines 50-jährigen Münchners, der auf der Staatsstraße in Richtung Purfing unterwegs war. Dieser unternahm noch eine Vollbremsung, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der einbiegende Wagen in das anliegende Feld geschleudert.

Der Unfallverursacher kam mit einer Kopfplatzwunde und Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus. Der andere Fahrer begab sich mit Verdacht auf Schleudertrauma selbständig zum Arzt. Am Wagen des Unfallverursachers entstand Totalschaden, das Auto musste abgeschleppt werden. Beim anderen Fahrzeug wurde die Frontpartie stark beschädigt. Den Sachschaden schätzt die Polizei insgesamt auf etwa 16 000 Euro. Die Feuerwehr Zorneding leitete den Verkehr an der Unfallstelle vorbei.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB