Kultur in Zorneding:Weihnachtskonzert für Kinder und Erwachsene

Kultur in Zorneding: Die Pianistinnen Julia Perova (links) und Natalia Vyshynska (Mitte) werden gemeinsam mit Vitalii Vyshynskyi ein Weihnachtskonzert für Kinder geben. Heli Aurich (rechts) war maßgeblich an dessen Organisation beteiligt.

Die Pianistinnen Julia Perova (links) und Natalia Vyshynska (Mitte) werden gemeinsam mit Vitalii Vyshynskyi ein Weihnachtskonzert für Kinder geben. Heli Aurich (rechts) war maßgeblich an dessen Organisation beteiligt.

(Foto: Christian Endt)

Am 9. Dezember führen ukrainische Musikerinnen und Musiker in der Christophoruskirche Stücke aus aller Welt auf. Für Kinder liegen Malpapier und Buntstifte bereit.

Von Merlin Wassermann, Zorneding

Am Samstag, 9. Dezember, findet in der Christophoruskirche in Zorneding ein Weihnachtskonzert der besonderen Art statt. Drei Musikerinnen und Musiker werden Kompositionen aus Deutschland, Frankreich, Australien und den USA präsentieren.

Und auch aus der Ukraine. Denn die Pianistinnen und der Pianist stammen allesamt von dort. Julia Perova hat einen Master-Abschluss der Charkiv-Universität der Künste und bereits an mehreren internationalen Wettbewerben teilgenommen. Natalia Vyshynska hat ebenfalls einen Master-Abschluss in Klavier und einen Doktortitel in Kunstwissenschaft der Nationalen Musikakademie der Ukraine. Sie hat als Klavierlehrerin gearbeitet, Kinderlieder komponiert und war Ensemblemusikerin.

Beide wurden durch den Krieg aus ihrer Heimat vertrieben. Perova lebt mittlerweile in Grafing, Vyshynska in Zorneding. Beide wurden außerdem von ihren Familien getrennt. Vitalii Vyshynskyi, Vyshynskas Ehemann, wird ebenfalls in Zorneding spielen. 2015 wurde er mit dem Levko Revutsky Kompositionspreis des ukrainischen Kulturministeriums ausgezeichnet. Er ist außerordentlicher Professor an der Nationalen Musikakademie der Ukraine, wo er noch lebt.

Es ist nicht das erste Konzert, das die drei im Landkreis geben. Im September hatten Sie bereits ein Benefizkonzert zugunsten ukrainischer Kinder abgehalten. Und auch beim Weihnachtskonzert stehen wieder die Kinder im Mittelpunkt. "Wir möchten allen ein Weihnachtsgeschenk machen und dieses Fest mit den Augen der Kinder betrachten", sagt Heli Aurich, die das Konzert mit organisiert.

Die Kinder dürfen während der Musik, etwa Viktor Kosenkos "Der kleine Regen", zeichnen. Dafür werden Buntstifte und Papier bereitgestellt. Zu Gennadii Saskos "Ich spiele Jazz!" wiederum sind sie eingeladen, mit ihren Eltern zu tanzen und zu klatschen. Am Ende des Konzerts werden die gemalten Bilder gemeinsam angeschaut.

Das Konzert findet am Samstag, 9. Dezember, von 16 bis 17 Uhr in der Christophoruskirche in Zorneding, Lindenstraße 11-13, statt. Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden gebeten. Diese gehen zur Hälfte an die ukrainischen Künstlerinnen und Künstler und zur Hälfte an die Pflege der Orgel der Christophoruskirche.

Zur SZ-Startseite

Benefizkonzert
:Musik gegen den Krieg

Kurz nach Kriegsbeginn kamen die Pianistinnen Natalia Vyshynska und Julia Perova aus der Ukraine nach Zorneding. Gemeinsam mit ihrer ehemaligen Deutschlehrerin Heli Aurich haben sie nun ein Benefizkonzert für ukrainische Kinder auf die Beine gestellt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: