bedeckt München
vgwortpixel

Grundversorgung:Zornedings einzige Postfiliale stellt überraschend den Dienst ein

Seit dieser Woche ist die Postfiliale im Zornedinger Birkenhof Geschichte.

(Foto: EBE)

Elf Jahre lang konnten die Zornedinger ihre Päckchen bei "Steffi's Schreibwaren" abgeben. Seit Montag müssen sie darauf verzichten.

Genauso wie Krankenhäuser, Bildungseinrichtungen oder Friedhöfe gehören die Dienstleistungen der Post hierzulande zur Grundversorgung. Auf diese jedoch müssen alle Zornedinger seit vergangenem Montag verzichten, als überraschend bekannt geworden ist, dass die einzige Postfiliale am Ort von sofort an dicht macht. Elf Jahre lang war diese bei "Steffi's Schreibwaren" untergebracht, doch damit ist nun Schluss. Das Unternehmen sucht nach einem alternativen Standort, die Zornedinger müssen ihre Päckchen und Briefe vorübergehend woanders aufgeben. Zu den Hintergründen der Trennung will unterdessen keine der beiden Seiten genauere Angaben machen.

"Die Partnerfiliale der Deutschen Post in Zorneding, Obere Bahnhofstraße 13, hat aus Gründen, welche die Deutsche Post nicht zu vertreten hat, mit Ablauf des heutigen Tages ihren Service eingestellt." So steht es in einem Schreiben, welches das Unternehmen am Montagabend verschickt hat. Die Servicestelle bei "Steffi's Schreibwaren" hat sich über die Jahre zu einer Institution in der Gemeinde entwickelt, nun sucht man auf Hochtouren nach einem Ersatzstandort.

"Wir sind in der Pflicht, den Service aufrechtzuerhalten", sagt ein Pressesprecher am Dienstag auf Nachfrage der SZ. Derzeit sondiere man den Markt nach geeigneten Partnern in der Gemeinde. "Unsere Fühler sind bereits ausgestreckt", so der Sprecher, der sich der unbefriedigenden Situation natürlich bewusst ist. Denn die Servicestelle im Schreibwarenladen war die einzige echte Filiale am Ort.

Doch wieso ist es überhaupt zu der Trennung gekommen? Das kann auch ein Anruf bei Stefanie Berndlmeier, der Geschäftsführerin von "Steffi's Schreibwaren" nicht abschließend klären. Wie auch die Post selbst, will sich die Ladenbesitzerin nicht zu den genauen Hintergründen äußern, nur so viel: "Es lag nicht an der Post." Derzeit befinde man sich in Gesprächen, es gebe noch ein paar Dinge zu klären.

Ein Paketshop beim Rewe-Markt am Georg-Wimmer-Ring in Pöring

Den Zornedinger Bürgern hilft das wenig, sie müssen nun auf die umliegenden Standorte ausweichen. So gibt es etwa beim Rewe-Markt am Georg-Wimmer-Ring in Pöring einen Paketshop, dieser nimmt allerdings keine Briefe an. Für diesen Service sind die nächstgelegenen Alternativen die Post-Filialen in Baldham, Neue Poststraße 3, und in Kirchseeon, Am Marktplatz 10. An letztere Adresse gehen laut Stefanie Berndlmeier nun auch die Päckchen und Briefe, die eigentlich in ihrem Laden hätten zugestellt werden sollen. Wie lange es dauert, bis in Zorneding wieder eine neue Filiale eröffnet, ist indes nicht geklärt. "Wir wissen, dass das ärgerlich ist. Deshalb können wir uns nur bei den Kunden entschuldigen", so der Unternehmenssprecher.

Bei den Zornedingern jedenfalls sorgt die Schließung der Filiale für einige Aufregung, nachdem die Gemeindeverwaltung die Nachricht auf ihrem Facebook-Kanal öffentlich gemacht hatte. "Ein absoluter Tiefschlag", kommentiert etwa ein User. Andere fragen sich, wo sie nun ihre Retouren aufgeben können und wie sie an ihre Päckchen kommen. Einig sind sich jedoch alle, dass es schnellstmöglich wieder eine Filiale in ihrer Gemeinde geben müsse.

Dass das in absehbarer Zeit der Fall sein wird, steht indes außer Frage. Denn die Post ist gesetzlich dazu verpflichtet, ihrem Versorgungsauftrag nachzukommen. Dieser ist in der recht sperrig klingenden Post-Universaldienstleistungsverordnung geregelt, in der es heißt, dass in Gemeinden mit mehr als 2000 Einwohnern mindestens eine stationäre Einrichtung vorhanden sein müsse. Zorneding wird also wieder eine Postfiliale bekommen. Nur wann, das ist völlig offen.

Bis zur Eröffnung einer neuen Postfiliale stehen folgende Alternativen zur Verfügung: Kirchseeon, Marktplatz 10 (Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr und 14.30 bis 18 Uhr; Samstag 9 bis 12.30 Uhr). Baldham, Neue Poststraße 3 (Montag bis Freitag 8.30 bis 12 Uhr und 14.30 bis 18 Uhr; Samstag 9 bis 12 Uhr). Paketshop in Pöring, Georg-Wimmer-Ring 6 (Montag bis Samstag 7 bis 20 Uhr).

Nahversorgung Aus für Forstinnings Edeka

Nahversorgung

Aus für Forstinnings Edeka

Der einzige Supermarkt im Ort macht im Frühsommer zu - Nachfolger sind nicht in Sicht. Ein Phänomen, das nicht nur Forstinning betrifft.   Von Korbinian Eisenberger