bedeckt München 29°

Zorneding:Helferkreis: Zuschuss für Bewerbertraining

Der Helferkreis Zorneding ächzt beizeiten unter der vielen Arbeit. Jetzt gibt es Anlass zur Freude: Denn der Verein erhält 9 400 Euro Fördergeld vom Bund, um Geflüchteten ein Bewerbertraining zu ermöglichen. Das Geld fließt aus dem Bundesprogramm "Ländliche Räume, Demografie, Daseinsvorsorge". Als "wunderbar" bezeichnet Sandra Kuse die Unterstützung. Sie ist im Helferkreis für den Bereich Arbeit zuständig und hat die Bewerbung für die Förderung angeregt.

Bereits von der kommenden Woche an sollen zwischen fünf und sieben Flüchtlinge aus den Unterkünften in Zorneding und Pöring am Bewerbungstraining bei einem Dienstleister im Ort teilnehmen. "Viele Flüchtlinge müssen noch lernen, selbständig aufzutreten", sagt Kuse. Um Geflüchtete mit guter Bleibeperspektive und ausreichenden Deutschkenntnissen fit für den Arbeitsmarkt zu machen, sollen sie unter anderem lernen, wie man Bewerbungsmappen erstellt und sich in Vorstellungsgesprächen verhält.

© SZ vom 09.09.2017 / vfs

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite