Coaching:"Was will ich als Vater wirklich?"

Lesezeit: 6 min

Coaching: Auch für Männer ist es nicht einfach, Elternschaft und Karriere unter einen Hut zu bekommen (Symbolfoto).

Auch für Männer ist es nicht einfach, Elternschaft und Karriere unter einen Hut zu bekommen (Symbolfoto).

(Foto: Ute Grabowsky/imago/photothek)

Geburtsvorbereitungskurse - von Mann zu Mann: "Papa-Coach" Martin Stricker will Männern helfen, ihre Rolle in der Familie zu finden. Ein Gespräch über die Herausforderung, Elternschaft, Paarbeziehung und Job zu managen.

Interview von Sina-Maria Schweikle

Martin Stricker nennt sich "Papa-Coach". Er will Männern dabei helfen, Elternschaft und Karriere miteinander zu verbinden, denn als Vater von zwei Kindern hat der Zornedinger selbst festgestellt: Das ist nicht immer einfach. Bevor es sich Stricker zur Aufgabe gemacht hat, Vätern zur Seite zu stehen, arbeitete er 15 Jahre als Risikomanager für ein Versicherungsunternehmen. Hier erzählt der "Papa-Coach", warum es wichtig ist, sich als Mann intensiv auf die Vaterrolle vorzubereiten, und wie sein Coaching dabei helfen soll.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
We start living together; zusammenziehen
Liebe und Partnerschaft
»Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben«
Datenschutz
Staatliche Kontrolle durch die Hintertür
Medizin
Ist doch nur psychisch
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Zur SZ-Startseite