bedeckt München 32°

Wohnraum in Ebersberg:Infos über Vermietung an Geflüchtete

Menschen mit wenig Geld fällt es generell schwer, im Landkreis Ebersberg eine erschwingliche Wohnung zu finden. Für viele anerkannte Asylbewerber, die eigentlich aus ihren Gemeinschaftsunterkünften ausziehen dürften und sich nach Jahren des Zusammenlebens auf engstem Raum nach etwas Privatsphäre, also einer eigenen kleinen Wohnung oder zumindest einem eigenen Zimmer, sehnen, stellt sich die Wohnungssuche aber häufig als völlig aussichtslos heraus.

Oft liegt das auch daran, dass Vermieter zögern, ihre Wohnungen an diesen Personenkreis zu vergeben, wie Christian Zeisel, Integrationsbeauftragter der Stadt Ebersberg, erklärt. Eine Informationsveranstaltung im Ebersberger Rathaus soll am Samstag, 20. Juli, vor allem Aufklärung bieten und Vorbehalte abbauen. Der Infotag findet von 11 bis 14 Uhr im Bürgerbüro im Ebersberger Rathaus statt. Teilnehmen werden der Helferkreis Asyl Ebersberg, das Jobcenter, das Landratsamt, das Kreisbildungswerk und der Integrationsbeauftragte der Stadt Ebersberg. In Einzel- oder Kleingruppengesprächen sollen mögliche Vermieter die Möglichkeit erhalten, sich individuell und niederschwellig über die verschiedenen Unterstützungsmöglichkeiten, Sicherheiten, Leistungen des Jobcenters, die Mieterqualifizierung, Bedarfe der Geflüchteten und andere Fragen informieren können. Außerdem wird es Informationsmaterial zum Thema geben.