Landkreis Ebersberg:Folgenreicher Wintereinbruch

Landkreis Ebersberg: Auch rund um Ebersberg waren die Straßenverhältnisse winterlich, hier ein Räumdienst auf der B304.

Auch rund um Ebersberg waren die Straßenverhältnisse winterlich, hier ein Räumdienst auf der B304.

(Foto: Peter Hinz-Rosin)

Der heftige Schneefall am Donnerstagnachmittag und -abend hat insbesondere im nördlichen Landkreis zu einer Reihe von Unfällen geführt. Der Sachschaden ist hoch, aber verletzt wurden Beteiligte nur in einem Fall. Einer der Unfälle ereignete sich in Forstinning, hier wollte ein 46-jähriger Anzinger gegen 17 Uhr auf die B12 auffahren, konnte dann aber aufgrund der Glätte nicht richtig beschleunigen - und ein anderer Verkehrsteilnehmer, der herannahte, nicht richtig bremsen. Beim Zusammenstoß entstand ein Schaden von etwa 9000 Euro. In Zorneding kam gegen 17.30 Uhr eine 38-Jährige aus Hohenbrunn aufgrund der Schneeglätte auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem Wagen eines 37-Jährigen aus Kirchseeon. Der Sachschaden wurde auf 20 000 Euro geschätzt, die beiden Beteiligten wurden leicht verletzt. Zur gleichen Zeit ereignete sich in der Wasserburger Landstraße auf Höhe der Herzog-Albrecht-Straße ein Verkehrsunfall in Zorneding. Eine 20-jährige Autofahrerin konnte auf glatter Fahrbahn vor der Kreuzung nicht mehr rechtzeitig anhalten und rutschte einer Verkehrsteilnehmerin in die linke Fahrzeugseite. Der Sachschaden beläuft sich auf geschätzt 30 000 Euro. Gegen 18.30 Uhr krachte es in Weißenfeld, auch hier handelte es sich um einen Auffahrunfall. Der Sachschaden wird auf 8000 Euro geschätzt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB