bedeckt München 16°

Wegen Corona:Poinger Kulturtage abgesagt

Leider macht Corona auch vor den "Kulturtagen" in Poing nicht Halt: Schweren Herzens gibt der gleichnamige Verein bekannt, dass die für Oktober geplante Veranstaltungsreihe nicht stattfinden kann. "Wir haben mit der Entscheidung bewusst lange gewartet, um die Entwicklungen beobachten zu können, und bereits erste Überlegungen für ein Hygienekonzept getroffen", heißt es in einer Pressemitteilung dazu. Doch leider sei die nötige Planungssicherheit noch immer nicht gegeben.

In der aktuellen Situation stehen auch für die Kulturtage-Macher rund um Cornelia Gütlich Solidarität und die Gesundheit aller an erster Stelle. Besonderen Schutz verdienten dabei die älteren und auch die ganz jungen Mitglieder der Gesellschaft. "Für unser Publikum, das zu großen Teilen einer älteren Generation angehört, ist der Besuch einer Veranstaltung bekanntermaßen ein Risiko. Mit einer Nutzung einer Schulaula für unsere Veranstaltungen erhöht sich aber auch das Risiko für die Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrkräfte." Um dieses unnötige Risiko zu vermeiden, habe man sich zur Absage der Veranstaltungen entschieden - "obwohl es uns nicht leichtfällt". Doch nur das bewahre vor einer kurzfristigen Absage, die neben der Enttäuschung auch mit hohen Kosten verbunden wäre. Der Verein und alle beteiligten Künstlerinnen und Künstler bedauern diese Entscheidung sehr. "Wir hoffen, vielleicht schon im Mai 2021 wieder Veranstaltungen durchführen zu können und unserem Publikum wie gewohnt unvergessliche Abende zu bereiten."

© SZ vom 11.09.2020 / sz

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite