bedeckt München 23°

Von Glonn nach Moosach:Stadtradeln auf der Ziellinie

Der Abschluss wird mit einem Korso gefeiert

180 000 Kilometer - das haben die 1400 im Landkreis Ebersberg angemeldeten Radler in den ersten zwei Wochen des Stadtradelns zusammengestrampelt. Zum Abschluss heißt es nun am Freitag, 19. Juli: "Vorfahrt für Radler!" Gemeinsam mit dem Aktionskreis Energiewende Glonn lädt die Energieagentur Ebersberg-München zum Radlkorso auf die Staatsstraße 2351 zwischen Moosach und Glonn ein. Die Strecke ist an diesem Abend von 17 bis 21 Uhr für Autos gesperrt. Los geht die Fahrt durch das grüne Tal um 18 Uhr am Pfarrheim in Moosach. Geradelt wird im Korso bis zum Marktplatz in Glonn, wo beim alten Mühlstein Bierbänke aufgebaut sind und jedem Radelnden ein Getränk spendiert wird. Die Aktion ist eine Demo für mehr und sichere Radwege im Landkreis - deshalb sind Trillerpfeifen im Gebiet der beiden Gemeinden erlaubt. Im Wald sollte jedoch auf die Umwelt geachtet und deshalb auf Müll und Lärm verzichtet werden. Wer bereits in der Gruppe zum Treffpunkt in Moosach fahren möchte, kann um 17.15 Uhr mit dem AEG vom Marktplatz Glonn oder um 17.30 Uhr von der Oberpframmerner Mehrzweckhalle mit dem Arbeitskreis Oberpframmern nach Moosach radeln. Der Korso ist zugleich noch einmal eine gute Gelegenheit, um schöne Radfahrfotos zu machen. Denn noch bis zum 31. Juli haben Bürgerinnen und Bürger sowie Besucher des Landkreises Ebersberg die Möglichkeit, am Fotowettbewerb "#EBEradelt" teilzunehmen. Alle Infos dazu gibt es auf der Homepage der Energieagentur Ebersberg-München: www.energieagentur-ebe-m.de.