Neue Comedyserie:Der Gesellschaft unters Sofa schauen

Lesezeit: 4 min

Ein ungleiches Duo: Moritz Bleibtreu (rechts) und Enzo Brumm spielen Vater und Sohn in der neuen Comedyserie "Viktor bringt's". (Foto: Julia Terjung)

„Viktor bringt’s“ beruht auf Erfahrungen des Drehbuchautors Marcus Pfeiffer, dessen Eltern einen Elektromarkt betrieben. In seiner neuen Serie eskaliert aber nicht nur die Technik, sondern auch so manches Gespräch. Das Ergebnis ist Unterhaltung mit Haltung.

Von Anja Blum, Ebersberg/München

Marcus Pfeiffer hat ein absolutes Faible für die kleinen Leute, wie man so schön sagt. Seinen Durchbruch als Drehbuchautor feierte der gebürtige Ebersberger mit einem Bademeister, der im Freibad immer den Spielverderber spielen muss. Marcus H. Rosenmüller hatte Pfeiffers Geschichte vom „Beckenrandsheriff“ 2021 verfilmt. Und nun darf sich der Münchner freuen über eine eigene Comedyserie auf Amazon Prime, mit Moritz Bleibtreu in der Hauptrolle. Sie heißt „Viktor bringt’s“ und handelt von einem Servicetechniker, der zusammen mit seinem Sohn allerhand elektronische Geräte an Privathaushalte ausliefert und dort installiert. Dabei allerdings haben die beiden sehr unterschiedlichen Männer durchaus zu kämpfen. Nicht nur mit der Technik, sondern vor allem miteinander und mit ihren teils doch höchst skurrilen Kunden ...

Zur SZ-Startseite

SZ PlusChristopher Street Day
:„Die Leute sollen wissen, wofür sie auf die Straße gehen“

Zum ersten Mal findet heuer in Ebersberg eine Veranstaltung zum Christopher Street Day statt: Am 27. Juli gibt es ein buntes Bühnenprogramm mit Infoständen und Kulinarik – und vielleicht zieht sogar eine Parade durch die Kreisstadt.

Interview von Johanna Feckl

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: