Vaterstettener Verein:Kaffeeproduzent bei Alem-Katema-Treff

Wer sich mit nachhaltigem Kaffee-Anbau in Äthiopien beschäftigt, kommt an Florian Hammerstein und seiner Freiburger Firma "Original Food" nicht vorbei. 2004 startete der Diplom-Kaufmann ein Projekt mit wild angebautem Kaffee im südäthiopischen Bezirk Kaffa. Der Legende nach gilt diese Gegend als Ursprung des Kaffees. 16 Jahre später importiert er hunderte Tonnen Bio-Wildkaffee aus Äthiopien, schützt den Regenwald und arbeitet mit rund 15 000 Kleinbauern zusammen, die in Genossenschaften zusammengeschlossen sind. Nun stellt Hammerstein beim virtuellen Stammtisch des Partnerschaftsvereins mit Alem Katema am Donnerstag, 28. Januar, von 19 Uhr an sich und seine Arbeit vor. Der Stammtisch findet auf der Plattform von Webex statt: https://passionforethiopia.my.webex.com/meet/best (Meeting-Code: 163 126 0952). Mehr Infos zur Verwendung von Webex gibt es auch auf der Internetseite des Vereins.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB