bedeckt München
vgwortpixel

Vaterstetten:Zugabe für Musikprojekt

Gratis Instrumentenunterricht für Parsdorfer Schüler verlängert

Wie klingt eigentlich ein Schlagzeug, was ist ein Hackbrett oder wie entlockt man einer Geige eine Melodie? Solche und andere Fragen werden in der Parsdorfer Grundschule seit dem Schuljahr 2012/2013 beantwortet, denn seit nunmehr drei Jahren gibt es dort das Projekt Modell Vaterstetten Parsdorf (MoVaPa). Dabei erteilen Lehrer der Musikschule den Grundschülern der ersten Klasse kostenlos Instrumentenunterricht. Besonders Schüler, die bisher kaum oder gar keinen Zugang zu Musik und musischer Bildung haben, sollen von dem Angebot profitieren. Nun beschloss der zuständige Ausschuss des Gemeinderates, dass die Gemeinde das Projekt ein weiteres Jahr lang finanzieren wird.

Obwohl es um den relativ überschaubaren Betrag von 2500 Euro ging, gab es im Gremium einigen Diskussionsbedarf. Axel Weingärtner (Grüne) lobte zwar das Projekt MoVaPa, erklärte aber auch, dass die Gemeinde der falsche Ansprechpartner für eine finanzielle Unterstützung sei: "Das ist ein Fall für den Förderverein der Musikschule." Denn letztlich handele es sich ja auch um eine Werbemaßnahme für die Musikschule. Wenn die Gemeinde diese aber unterstütze, sei dies unfair gegenüber anderen Vereinen, "die auch Gutes tun", so Weingärtner: "da könnte auch der TSV kommen oder der Bund Naturschutz". Unterstützung kam von Wolfgang Will (FDP): "Das muss sich selbst tragen", sagte er und kritisierte, dass man ein Angebot unterstütze, dass nicht allen Grundschülern, sondern nur jenen in Parsdorf zugute komme. Dies solle man ändern, befand auch Jo Neunert (SPD), der sich nicht nur für eine Fortsetzung, sondern gleich für eine Ausweitung des Projektes aussprach: "Alle Schulen sollen die Chance bekommen, die Kinder frühzeitig an Musikinstrumente zu bringen." Spätestens dann müsste man aber ein anderes Finanzierungsmodell finden, gab Georg Kast, Büroleiter von Bürgermeister Georg Reitsberger, zu bedenken. Er regte an, bei den anstehenden Verhandlungen über ein neues Finanzierungsmodell für VHS und Musikschule die Frage der Finanzierung von MoVaPa mit auf die Agenda zu nehmen.

Zumindest für das kommende Schuljahr bleibt in Parsdorf alles beim Alten, gegen die drei Stimmen von Grünen und FDP wurde beschlossen, den Zuschuss erneut zu zahlen.