Vaterstetten:Streife schnappt Schmierfink

Auf frischer Tat erwischt hat die Polizei am Montag kurz nach Mitternacht einen jugendlichen Sprayer. Dieser war gegen 0.30 Uhr zusammen mit zwei anderen Personen dabei, an der Ecke Heinrich-Marschner- und Schwalbenstraße "das Trafohaus mit Sprühfarbe zu verschönern ", wie es im Polizeibericht heißt. Offenbar waren sie so konzentriert bei der Sache, dass sie eine vorbeifahrende Polizeistreife zunächst nicht bemerkten. Bei Erblicken des Streifenfahrzeugs flüchteten alle drei Personen in die Schwalbenstraße, wobei eine Person kurz anhielt und einen Turnbeutel aufhob, um diesen mit sich zu nehmen. Die Beamten nahmen sowohl zu Fuß, als auch mit dem Fahrzeug die Verfolgung auf und konnten einen 14-jährigen Jugendlichen stellen. Dieser hatte den bereits erwähnten Turnbeutel bei sich. Bei genauerer Betrachtung des Beutels konnten insgesamt zehn Farbsprühdosen festgestellt werden, welche zuvor am Trafohaus benutzt wurden. Der junge Mann wurde zur Dienststelle der Polizeiinspektion Poing verbracht und dort an seinen Vater übergeben. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. Von den anderen beiden Personen fehlt aktuell noch jede Spur. Die Polizei geht aber davon aus, dass sich das durch eine Spurensicherung an den Spraydosen noch ändern könnte. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Identität der beiden flüchtigen Personen geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Poing unter der Telefonnummer (08121) 99 17-0 zu melden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB