bedeckt München 16°

Vaterstetten:Erwachsener Radler watscht jugendlichen Radler

Land plant neue Radschnellwege

Symbolfoto.

(Foto: dpa)

Vorangegangen war ein Beinaheunfall in Vaterstetten. Der Gewatschte ist 15 Jahre alt. Der Watschende flüchtet.

Ein etwa 50-jähriger Mann hat am Dienstagmittag einem 15-jährigen Schüler eine Ohrfeige verpasst, nachdem beide zuvor beinahe auf ihren Fahrrädern zusammengestoßen wären. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Vorfall gegen 13.15 Uhr in der Taubenstraße/Fasanenstraße in Vaterstetten. Nach dem Beinaheunfall sei der Mann von seinem Fahrrad abgestiegen und habe dem Jugendlichen mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen. Der 15-Jährige fiel mit seinem Fahrrad um und erlitt dadurch eine Schädelprellung. Der Täter ergriff die Flucht über die Taubenstraße.

Eine aufmerksame Nachbarin hat den Vorfall beobachtet und eine Täterbeschreibung abgegeben. Demnach war der Mann mindestens 50 Jahre alt, 1,80 bis 1,90 Meter groß und hatte graue, volle, kurze Haare. Seine Erscheinung beschreibt die Zeugin als schlank und fit, der Mann trug ein hellblaues oder rotes Shirt, eventuell mit Karos, dazu eine dunkle Hose, vermutlich Jeans. Das Fahrrad war grau und hatte einen Korb auf dem Gepäckträger sowie ein Bügelschloss. In der Polizeiinspektion in Poing, Telefon (08121) 9917-0, hofft man nun auf weitere Zeugen, die Hinweise auf den Mann geben können oder den Vorfall ebenfalls beobachtet haben.

Süddeutsche Zeitung Ebersberg Der große Gefahrenatlas für Radler im Kreis Ebersberg

Fahrradgefahren

Der große Gefahrenatlas für Radler im Kreis Ebersberg

Fehlende Wege, gefährliche Einmündungen, überraschende Hindernisse: Der ADFC hat die Risikostellen im Landkreis in einem Online-Atlas gesammelt. Die SZ gibt einen Überblick mit Problemzonen und Lösungsvorschlägen.   Von Valentin Tischer