Kulturvorschau für Ebersberg:Für Auge und Ohr

Lesezeit: 5 min

Kulturvorschau für Ebersberg: Beim Konzert der "Munich Classical Players" in Poing wird auch die Klarinettistin Lisa Riepl wieder dabei sein.

Beim Konzert der "Munich Classical Players" in Poing wird auch die Klarinettistin Lisa Riepl wieder dabei sein.

(Foto: Christian Endt)

In den kommenden Tagen ist im Landkreis kulturell wieder einiges geboten. Vor allem Musik von Klassik bis Pop steht hoch im Kurs.

Von Anja Blum, Ebersberg

Die Ferien sind kaum vorbei, da füllt sich der Veranstaltungskalender des Landkreises schon wieder merklich. Von Vaterstetten bis nach Frauenneuharting: Überall gibt es spannende Veranstaltungen zu erleben.

"Marktmusik" in Vaterstetten

Parallel zum Wochenmarkt gibt es an diesem Donnerstag, 23. Juni, um 10.15 Uhr wieder Musik in der Pfarrkirche Vaterstetten. Zum Thema "Freudiges Erwachen" sind erstklassige Musiker zu hören: Die Vaterstettener Oboistin Irene Draxinger, Daniel Giglberger (Konzertmeister des Münchner Kammerorchesters), Jenny Scherling (Viola) und Katerina Giannitioti (Violoncello) spielen ein Programm aus Barock und Klassik. Zu Gehör kommt das Quartett in C-Dur von Johann Christian Bach und Wolfgang Amadeus Mozarts Quartett in F-Dur KV 370. Neben passenden Texten wird Pierre Auguste Renoirs Kunstwerk "Sommerlandschaft" das Programm bereichern. Der Eintritt ist frei, Spenden für die Musiker und zur Erhaltung der Konzertreihe werden erbeten.

Talente beweisen ihr Können

Die Konzertreihe "Musik Pur" bietet fortgeschrittenen Schülerinnen und Schülern der Musikschule ein Podium, ihr Können unter Beweis zu stellen. Am Freitag, 24. Juni, sind es Talente aus dem Norden des Landkreises, die etwa an Marimba, Akkordeon, Klavier, Blockflöte oder Geige Musik aus verschiedenen Stilrichtungen präsentieren. Ein Highlight wird dabei sicherlich das Percussion-Ensemble unter der Leitung von Sebastian Hausl sein. Das Konzert im Unterbräu-Saal in Markt Schwaben beginnt um 19.30 Uhr.

Herzhafte Malerei

Unter dem Motto "Kopf aus - Herz an" stellt die Malerin Katharina Lütke aus Egmating nun im Glonner Marktblick aus. "Meine Werke sind meine Lebensreise", sagt sie über das, was sie mit Acrylfarben, Sprühdose und Spachtel auf Leinwand bannt. Von der Sozialpädagogik kam die 38-Jährige völlig ungeplant zur Malerei: "Sie hat sich in mein Leben geschlichen." Gemäß Lütkes Philosophie "Malen kommt von innen" finden sich ihre Emotionen in den Bildern wieder. So ist etwa die Entscheidung vom Sommer 2021, ausschließlich die Kunst zum Beruf zu machen, erkennbar an besonders hellen Farben. Vernissage im Marktblick wird gefeiert am Freitag, 24. Juni, um 19.30 Uhr, es spielt die Band Reiwas. Außerdem soll es "Kunst zum Gewinnen" geben. Die Bilder sind dann noch bis Oktober zu sehen.

Barocke Frömmigkeit

Beim Heimatverein Frauenneuharting kann man am Freitag, 24. Juni, einen Vortrag über die einstige Wallfahrt "Zu unserer lieben Frau" hören. Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung um 19.30 Uhr im Pfarrheim erläutern die beiden Geschichtsforscher Berthold und Bernhard Schäfer anhand eines von dem Frauenneuhartinger Benefiziaten Paulus Mimmel von 1742 bis 1784 geführten Mirakelbuches, was es mit dieser barocken Hervorbringung der Volksfrömmigkeit auf sich hatte. Zu der Veranstaltung, sind alle Interessierten eingeladen.

Irish Folk im Rathaus Zorneding

Ein neues Programm mit irisch-amerikanischer Folkmusik spielt die Zornedinger Band Dulcimore am Samstag, 25. Juni, um 19.30 Uhr im Rathaus ihrer Heimatgemeinde. Zwei lange Corona-Jahre boten ausreichend Zeit für viele neue Lieder und Instrumentalstücke - mit Geschichten über Feen und Elfen, gefundene oder für immer verlorene Liebe, Seeleute und Freundschaft. Auf jeden Fall werden Betty Baindl, Brigitte Fritsch, Sigrid Koska, Peter Benz und Axel Obermeier wieder viel schöne Musik auf jeder Menge Instrumente präsentieren. Einlass ist ab 19 Uhr, der Eintritt ist frei, die Band freut sich aber über Spenden. Infos unter (08106) 202 39 (AB) oder per E-Mail an dulcimore@gmx.de.

Kulturvorschau für Ebersberg: Aus Zorneding für Zorneding: Betty Baindl, Brigitte Fritsch, Sigrid Koska, Peter Benz und Axel Obermeier sind die Band "Dulcimore".

Aus Zorneding für Zorneding: Betty Baindl, Brigitte Fritsch, Sigrid Koska, Peter Benz und Axel Obermeier sind die Band "Dulcimore".

(Foto: Veranstalter)

Improvisierte Revolution

In der Pfarrkirche St. Margaret Markt Schwaben findet am Samstag, 25. Juni, ein besonderes Konzert statt: Der Steinhöringer Konzeptkünstler Peter Kees improvisiert an der 2017 sanierten Bürgle-Schmid-Orgel. Bevor es bei Sonnenuntergang losgeht, stellt Kirchenmusiker Stefan Krischke das Instrument vor. Beginn ist um 20.30 Uhr auf der Empore. Sein Projekt beschreibt Kees wie folgt: "Fragile Gesellschaftssysteme prägen die Gegenwart. Die Frage nach dem Sinn oder Unsinn des Lebens bleibt unbeantwortet." In Anlehnung an Douglas Adams' Roman "Per Anhalter durch die Galaxis" gibt er derzeit 42 improvisierte Performances an 42 Orgeln. "Die Performances sind keine Konzerte im klassischen Sinn, vielmehr die Gegenwart kommentierende Reflexionen - Kunst ist Metasprache jenseits aller Barrieren."

Mozart trifft Brahms

Am Samstag, 25. Juni, sind die Munich Classical Players unter der Leitung von Maximilian Leinekugel in der Poinger Christuskirche zu Gast und präsentieren zwei Werke von Wolfgang Amadeus Mozart: seine Serenade Nr. 13, besser bekannt als "Kleine Nachtmusik", sowie sein Divertimento in D. Beide Werke zeichnen sich durch ihre heitere, vor Lebensfreude berstende Musik aus und lassen den pointierten Witz und den unendlichen Einfallsreichtum des Komponisten klar erkennen. Demgegenüber steht das Klarinettenquintett in h-Moll von Johannes Brahms, das von Mozart inspiriert ist. Durch die melancholische, bittersüße Stimmung wirkt es wie eine Rückschau auf Brahms eigenes Leben. Es spielen das Alinea Quartett und die Poinger Klarinettistin Lisa Riepl. Beginn ist um 20 Uhr. Tickets für 20 Euro, acht Euro für Schüler und Studenten sowie 50 Euro für Familien (zwei Erwachsene und zwei Kinder) gibt es im Buchladen Poing, unter www.eventbrite.de oder an der Abendkasse.

Zwei mal Musikkabarett

Im Ottersberger Kulturstadl zwischen Poing und Pliening gibt es am Wochenende zwei Vorstellungen: Am Samstag, 25. Juni, ist dort Claudia Pichler mit ihrem Programm "Eine Frau sieht weißblau" zu Gast, und am Sonntag, 26. Juni, die Monaco Bagage mit ihrem Best-of namens "Alles, außer Kontrolle". Pichler bahnt sich humorvoll ihren Weg durch den Freistaat, beobachtet, schnappt auf oder manchmal über und macht sich ihren ganz eigenen Reim auf das bayerische Universum - "charmant, nixscheißert und mit dem ein oder andern Lied garniert". Die Monaco Bagage bietet eine Synthese aus Musik und Wort, Heiterkeit und Nachdenklichkeit, wobei die vier Musiker sämtliche Genregrenzen überschreiten. "Musicomedy der vierten Dimension!" Einlass und Bewirtung ist jeweils ab 18.30 Uhr, Beginn etwa um 20 Uhr. Karten gibt es nur auf Vorbestellung, telefonisch unter (08121) 795 60 der per Mail an info@zapf-musik.de.

Kulturvorschau für Ebersberg: Die "Monaco Bagage" mag es offensichtlich wild.

Die "Monaco Bagage" mag es offensichtlich wild.

(Foto: Veranstalter)

Für Kopf und Seele

Das Akustik-Duo Groovespecials gastiert am Samstag 25. Juni in der Café-Bar Herzog in Zorneding. Petra Smuda (Voc./Sax./Flute) und Ralf Smuda (Guitars/Loops) sind seit 2010 äußerst kreativ und in ganz Deutschland unterwegs. Ihr Programm besteht aus anspruchsvollen Coversongs plus eigenen Stücken aus dem Pop-Rock-Jazz-Bereich mit Texten für Kopf und Seele. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass eine Stunde zuvor. Anmeldung empfohlen per Mail an reservierung@cafe-bar-herzog.de.

Barocke Solokantaten

In Rahmen der Konzertreihe Bach&more findet am Sonntag, 26. Juni, um 19 Uhr in Sankt Aegidius in Keferloh ein Konzert mit barocken Solokantaten statt. Unter der Leitung von Matthias Gerstner an der Orgel und begleitet von einem Streicherensemble singen die Sopranistin Monika Lichtenegger und die Altistin Melanie Arnhold Werke von Schütz, Weiland und Buxtehude. Karten zu 15 und acht Euro sind erhältlich beim Buchladen in Vaterstetten und Haar, bei der Papeterie Löntz oder AP- Buch in Baldham sowie bei Steffis Schreibwaren in Zorneding. Restkarten an der Abendkasse.

Die Messe des Hofkapellmeisters

Das Vokalensemble Canto Vivace gibt am Sonntag, 26. Juni, ein Konzert in der Pfarrkirche Mariae Heimsuchung in Forstinning. Unter der Leitung von Konrad Huber erklingt die Messe Nr. 1 in D-Dur von Antonio Salieri, auch "Hofkapellmeister-Messe" genannt, als Solisten wirken mit Eugene Kim, Min-Minjeong Seo, Haozhou Hu und Lisa Eisenreich. Außerdem wird eine Symphonie von Wolfgang Amadeus Mozart zu hören sein. Beginn ist um 19 Uhr, Eintrittskarten zu 15 Euro sind an der Abendkasse erhältlich. Reservierungen können unter (08124) 77 33 oder per Mail an konrad.huber.musik@t-online.de vorgenommen werden.

Besichtigung der Sebastianikapelle

Nur selten im Jahr ergibt sich die Gelegenheit, die Sebastianikapelle, in der die Reliquie des heiligen Sebastian verwahrt wird, anzuschauen. Für die Öffentlichkeit ist dieser Raum in der Kirche St. Sebastian in Ebersberg normalerweise nicht zugänglich. Am Sonntag, 26. Juni, werden der Ebersberger Stadtführer Robert Bauer und Messner Isidor Persdorfer die wunderschöne Barockkapelle zeigen und erklären. Treffpunkt ist um 14 Uhr vor der Kirche. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, und zwar per Mail an thomas.warg@t-online.de

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB