bedeckt München 11°

Unfälle in Forstinning:Zusammenstöße mit Fahrrädern

Eine 72-jährige Radlerin hat am Donnerstagmorgen in Forstinning die Vorfahrt missachtet und so einen Unfall verursacht. Wie die Polizei berichtet, war die Frau mit ihrem Fahrrad von der Undeostraße auf die Mühldorfer Straße eingebogen, ohne auf einen von rechts kommenden 38-jährigen Rennradfahrer zu achten. Die beiden Fahrradfahrer kollidierten und der Rennradfahrer stürzte. Der Rennradfahrer, der mit höherer Geschwindigkeit unterwegs war, trug laut Polizei glücklicherweise einen Helm, wodurch schlimmere Verletzungen verhindert wurden. Er trug eine Platzwunde an der Innenseite der Oberlippe davon und wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Frau verletzte sich nur leicht am Schienbein, sie wurde an Ort und Stelle versorgt. Am Fahrrad des Rennradfahrers entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Die Fahrradfahrerin sieht sich nun mit einer Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung konfrontiert.

Ein zweiter Fahrradunfall hat sich am Donnerstagnachmittag auf dem Fahrrad- und Fußgängerweg entlang der Landshuter Straße in Richtung Neufinsing Zugetragen. Eine 74-jährige Rentnerin war mit ihrem Ehemann mit dem Fahrrad unterwegs. Als dieser kurz abbremste, reagierte die Rentnerin aus bislang unbekannten Gründen verzögert und fuhr leicht auf das Fahrrad ihres Ehemannes auf und stürzte. Das Ehepaar aus Pliening trug Fahrradhelme. Das verhinderte der Polizei vermutlich größere Verletzungen der Rentnerin. Ihr Fahrradhelm brach bei dem Sturz, sie blieb jedoch augenscheinlich unverletzt, wurde jedoch zur Sicherheit vom Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

© SZ vom 22.08.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema