Staatsstraße 2086:Überschlag im Ebersberger Forst

Eine Autofahrerin kommt nach einem Unfall zwischen Ebersberg und Hohenlinden mit leichten Verletzungen davon.

Riesenglück hatte eine 19-jährige Autofahrerin am Donnerstagabend. Gegen 19.30 Uhr fuhr die junge Frau mit ihrem Auto auf der Staatsstraße 2086 von Hohenlinden nach Ebersberg. Ungefähr nach der Hälfte der Strecke kam die Fahrzeugführerin aus unbekannter Ursache im Ebersberger Forst nach rechts von der Fahrbahn ab.

Das Auto streifte einen dortigen Baum, der leicht beschädigt wurde, überschlug sich und blieb etwa 15 Meter rechts von der Fahrbahn im Wald auf dem Dach liegen. Die 19-jährige erlitt dabei lediglich leichte Verletzungen im Brustbereich, sie konnte sich selbst aus ihrem Fahrzeug befreien.

Sie wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Ebersberg gebracht. Am Unfallfahrzeug entstand laut Polizei hingegen Totalschaden, dass Auto musste durch ein örtliches Unternehmen abgeschleppt werden. Den entstandenen Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 8200 Euro.

Zur SZ-Startseite
Klaus Schmid Notfallsanitäter, Hubschrauberpilot - Ahrweiler Einsatz

SZ PlusFlutkatastrophe
:"Das habe ich noch nicht erlebt"

Als Notfallsanitäter hat Klaus Schmid schon bei Bergunfällen und Lawinenabgängen geholfen. Was er im Flutgebiet in Ahrweiler gesehen hat, ist jedoch eine neue Dimension. Über Zerstörung, Verzweiflung - und das, was dennoch Hoffnung macht.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB