Transparenz-Offensive Deutsche Glasfaser will kundenfreundlicher werden

Kunden der Deutschen Glasfaser sollen Fragen künftig auch persönlich beantwortet bekommen.

(Foto: dpa)

In Zorneding gibt es bald in einem Servicebüro eine Anlaufstelle für Kunden des Internetanbieters.

Wer Fragen zum Glasfaseranschluss hat, kann diese bald persönlich stellen. Wie der Regionalleiter der Deutschen Glasfaser, Peter Reisinger, bestätigt, wird das Servicebüro am Herzogplatz 19 von kommendem Montag an Anlaufstelle für Kunden des Anbieters sein.

An zwei Tagen pro Woche sollen in der Bürogemeinschaft von Zornedinger Förderverein für Sport und Kultur, dem lokalen Multimedia-Kanal Zorneding TV und dem Anbieter Edv Wappler Vertreter der Deutschen Glasfaser als Ansprechpartner zur Verfügung stehen: montags von 13 bis 16 Uhr und donnerstags von 11.30 bis 13.30 Uhr.

Der Vorsitzende des Fördervereins, Gerhard Wolf, nimmt zudem werktags von 10 bis 17 Uhr Fragen an die Deutsche Glasfaser entgegen. Die Zornedinger sollen von dieser Woche an per Newsletter über den Stand des Internetausbaus informiert werden.