bedeckt München 21°

Theater Wasserburg:Ab in die "Pension Schöller"

Die Theaterpause dauert an, das Theater Wasserburg bietet aber ein wenig Ersatzprogramm. Es hat die Komödie "Pension Schöller" von Carl Laufs und Wilhelm Jacoby als erstes hauseigenes Hörspiel produziert. Im Mittelpunkt steht Philipp Klapproth, ein uckermärkisches Landei, das nach außergewöhnlichen Erlebnissen giert, um vor seinen Provinzler-Kumpels mal so richtig angeben zu können. Ein Einblick in eine Irrenanstalt wäre etwas, was ihm sehr gefallen würde. Neffe Alfred bringt ihn in seiner Not in die Pension Schöller. Dort sind zwar keine Geisteskranken, sondern nur einigermaßen kauzige Gäste, aber das muss der Onkel ja nicht wissen ... Das Hörspiel steht über die Homepage des Theaters im Bereich "Service für Gäste" zur Verfügung. Spenden sind über den Förderverein möglich.

© SZ vom 31.12.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB