SZ-Serie: Kuriose Geschenke:Ravioli aus der Dose

SZ-Serie: Kuriose Geschenke: Eine Raviolidose als Weihnachtsgeschenk - Simone Fleischmann hat es erlebt.

Eine Raviolidose als Weihnachtsgeschenk - Simone Fleischmann hat es erlebt.

(Foto: imago stock&people/Westend61)

BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann hat die Gabe zweier Freundinnen die gute Laune nicht verhagelt.

Von Alexandra Leuthner, Vaterstetten

Der eine verschenkt traditionell selbst gestrickte Schafwollpullover - und sorgt damit bei den Empfängern für gemischte Gefühle, die andere wurde als Veganerin schon mal mit einem Metzgerei-Abo bedacht ... Die SZ Ebersberg hat für ihre Serie "Kuriose Geschenke" Menschen aus dem Landkreis nach ihren Erfahrungen mit unerwarteten Gaben gefragt.

Freundschaften gehen manchmal seltsame Wege, und manche Geschenke können sie auf eine harte Probe stellen, sie aber durchaus auch besser machen. Ob Simone Fleischmann ihren Schülerinnen und Schülern allerdings empfehlen würde, diese Geschenkidee nachzuahmen, ist fraglich. Eine Dose Ravioli - das könnte der eine oder andere Beschenkte dann doch in den falschen Hals bekommen und die Beziehung zum Schenkenden zügig beenden.

Nicht so die 53-jährige Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV). "Wir sind immer noch befreundet, sehr eng sogar", sagt sie über sich und die beiden Freundinnen, die ihr vor Jahren jene Konservendose überreichten, um die es hier geht. Eine Konservendose mit Bedienungsanleitung. Natürlich hat das Ganze eine Vorgeschichte.

SZ-Serie: Kuriose Geschenke: BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann ist eine Frau der Tat - nur kochen, das ist nichts für sie.

BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann ist eine Frau der Tat - nur kochen, das ist nichts für sie.

(Foto: Peter Hinz-Rosin)

"Ich kann nicht kochen", erklärt die Zornedingerin Fleischmann, das wüssten alle aus ihrem Freundeskreis. Das Nicht-Können gehe bei ihr sogar so weit, dass sie schon einmal eine Fertigpizza mitsamt Plastikunterlage in den Ofen geschoben habe. Bei Partys habe sie des Öfteren Suppen serviert und die Deckel der Behälter daneben gelegt, auf welchen der Name der Herstellerfirma stand - die Gäste sollten ja nicht befürchten, etwas essen zu müssen, das sie selbst gekocht habe.

Es kam also nicht von ungefähr, dass einmal zwei seit Langem mit ihr befreundeten Lehrerinnen, inzwischen alle selbst Schulleiterinnen, ihr jene Dose überreichten, zusammen mit einem Zettel, auf dem Schritt für Schritt erklärt war, wie sie die Ravioli zubereiten solle. "Da stand, dass ich die Dose aufmachen soll, sie nicht ins Wasser stellen und solche Dinge", erzählt Fleischmann amüsiert. "Manchmal kriegt man von Freundinnen brühwarm die eigenen Mängel serviert."

Tatsächlich sei das eigentliche Geschenk dann ein gemeinsamer Abend mit einem guten Essen bei einer der beiden Freundinnen gewesen. Ob sie selber daran mitgekocht habe? "Himmel, nein. Ich esse ja wirklich gerne lecker." Auch wenn sie Ravioli aus der Dose immer schon gemocht habe.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusStromversorgung
:Kein Anschluss für die Energiewende

Der Strom der Zukunft im Landkreis Ebersberg soll eigentlich aus Windkraft und Photovoltaik gewonnen werden, doch dafür sind die Leitungen gar nicht ausgelegt. Auch mit dem Netzausbau geht es nur schleppend voran. Was bedeutet das für die Klimaziele?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: