Sieben Menschen leicht verletzt Defekter Kühlschrank löst Großeinsatz aus

Weil der Verdacht bestand, dass Gas austritt, ist es am Sonntagabend gegen 23.10 Uhr in Angelbrechting zu einem Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei gekommen. Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Bergstraße hatten der Rettungsleitstelle mitgeteilt, dass mehrere Personen in der Wohnung einen seltsamen Geruch wahrgenommen hätten und nun über Atemwegsreizungen oder Schwindelgefühle klagten. Das betroffene Wohnhaus wurde durch die Feuerwehr Poing, unterstützt von der Polizeiinspektion Poing, evakuiert und die betroffenen Personen in einem nebenan gelegenen Wirtshaus betreut. Insgesamt meldeten sich im Laufe des Einsatzes sieben Personen, die über Atemwegsreizungen oder Übelkeit klagten. Die Bewohner wurden allesamt vor Ort durch den Rettungsdienst untersucht, die stationäre Aufnahme in einem Krankenhaus war bei keinem der Betroffenen notwendig.

Nachdem die Feuerwehr mittels mehrerer Luftmessungen eine konkrete Gesundheitsgefahr ausschließen konnte, wurde nach längerer Suche auch der Verursacher des ungewöhnlichen Geruchs festgestellt. An einem Kühlschrank in einer der Wohnungen hatte ein technischer Defekt zu einer Überhitzung des Kompressors geführt, was wiederum zur Folge hatte, dass das Kühlmittel beziehungsweise die Plastikverkleidung ausgasten. Nach einer gründlichen Lüftung des Wohnhauses und der Entfernung des Kühlschranks durch die Feuerwehr konnten alle Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen.