bedeckt München
vgwortpixel

Seliger Pater Rupert Mayer:Magischer Kirchenraum

Nacht der Street Art Poing

"Sprungschanze Gottes" lautet der Spitzname der katholischen Kirche in Poing.

(Foto: Peter Hinz-Rosin)

Das Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer zieht mit seinem Baustil alle Blicke auf sich. Im Mai wurde das Gebäude mit dem renommierten Architekturpreis Große Nike ausgezeichnet. Das vom Münchner Architekturbüro Meck entworfene Ensemble zeige "auf beispielhafte Weise", wie "mit den Mitteln der Architektur eine Art Überzeitlichkeit erzeugt werden kann", urteilte die Jury. Die skulpturale Dachform, bekleidet mit 15 000 Keramikkacheln, sorge "nach innen für eine differenzierte, liturgisch sinnfällig organisierte Raumwirkung". Wer die Kirche mit den 350 Sitzplätzen betrete, werde von einem "magisch wirksamen Raum umfangen". Poings Pfarrer Christoph Klingan reagierte mit Freude auf diese Auszeichnung. Die Pfarrgemeinde habe in dem knappen Jahr seit der Kirchweihe "den Kirchenraum bereits auf vielfältige Weise mit Leben erfüllt". Führungen durch die Kirche, Gebrüder-Asam-Straße 2, finden am Samstag, 29. Juni, um 15 und 17 Uhr statt.