bedeckt München 11°
vgwortpixel

Programm der Volkshochschule Vaterstetten:Alles rund um den Wald

Hat das Thema Wald vom Pflanzen eines Baums bis hin zum Sägewerk abgedeckt: Helmut Ertel.

(Foto: Christian Endt)

Neben dem Semesterschwerpunkt mit 52 Veranstaltungen bietet die VHS auch neue Kurse wie Belly Fitness und Kreativurlaube in Kroatien an

Wenn die 17-jährige Klimaaktivistin Greta Thunberg ein Foto von sich in einem deutschen ICE twittert, dann scheint das den Reaktionen nach einer Sensation gleichzukommen. So oder so ähnlich sieht das wohl auch der VHS-Geschäftsführer in Vaterstetten Helmut Ertel: "Es ist ja gerade alles so Greta-Thunberg-mäßig." Klar, dass solche Trends auch in die Gestaltung der Semesterschwerpunkte bei der VHS fließen. Aber Thunberg selbst sei zu weit weg, um anhand ihrer Person Aspekte rund um Nachhaltigkeit und Umwelt behandeln zu können. Es brauche etwas vor Ort, um das Thema anzupacken, so Ertel, "und das ist der Wald." Mit einem Fokus auf den Wald also startet die Volkshochschule in Vaterstetten in das bevorstehenden Sommersemester. "Wir haben das Thema Wald vom Pflanzen eines Baums bis hin zu einem Sägewerk abgedeckt", erklärte Ertel bei einer Pressekonferenz, in der er das Programm zum kommenden Frühjahr und Sommer vorstellte. Um ein solch vielfältiges Angebot auf die Beine zu stellen, wandte er sich zunächst an Forstbetriebsleiter der Bayerischen Staatsforsten Wasserburg Heinz Utschig und Martin Bachmann vom Amt für Ernährung, Forsten und Landwirtschaft in Ebersberg: Wie steht es wirklich um den Wald? Was kann der Einzelne zum Wald- und somit zum Naturschutz beitragen? Welche Bildungsthemen lassen sich im Wald realisieren? Was kann man vom, im und über den Wald lernen? "Und dann ist etwas passiert, das mir so noch nie passiert ist", sagte Ertel.

Utschig und Bachmann haben Kirsten Joas mit ins Boot geholt. In ihrer Funktion als Forstreviersleiterin ist Joas unter anderem für die Gemeinden Vaterstetten, Poing, Pliening, Anzing und Zorneding zuständig - alles Gemeinden, die zum Einzugsgebiet der VHS Vaterstetten gehören. Gemeinsam haben die drei Experten VHS-Chef Ertel ein Bündel an Themen auf den Tisch gelegt. Es war dieses Bündel, das Ertel so begeisterte: An Üppigkeit habe es sich kaum überbieten lassen. "Wir konnten leider gar nicht alle von diesen vielen interessanten Vorschlägen mit ins Programm nehmen", so Ertel. Geworden sind es nun 52 Veranstaltungen rund um den Wald. Den Anfang davon gibt es am Donnerstag, 5. März, unter dem Titel "Unser Wald heute". Bei der Auftaktveranstaltung zum neuen Programm wird Forstbetriebsleiter Utschig in einem Vortrag Wege zu einem klimastabilen Wald anhand des Ebersberger Forstes präsentieren. Im Anschluss daran folgt eine Podiumsdiskussion über Probleme, Entwicklungen und Lösungen im Bereich des Waldes unter anderem mit Politikerinnen und Politikern aus dem Landkreis.

Neben weiteren Vorträgen wie etwa "Hunde im Wald" (Dienstag, 10. März) oder "Waldnaturschutz - ja bitte" (Donnerstag, 2. April) oder über das Jagen im Wald (Donnerstag, 23. April) findet sich der Semesterschwerpunkt aber auch in Exkursionen und Kursen wieder. So gibt es einen Motorsägenkurs im Ebersberger Forst (Freitag, 22. Mai), eine Besichtigung des Blockheizkraftwerks und der Biogasanlage in Vaterstetten (Samstag, 16. Mai) sowie des Bioenergiedorfs Schlacht (Dienstag, 19. Mai), oder Kochkurse, einmal mit Variationen in der Zubereitung von Bachforelle (Montag, 17. Februar), das andere Mal geht es um solche von Rehfleisch (Mittwoch, 29. April).

Und auch in der Kultur hat der Wald einen Platz gefunden, nämlich in einem Malwettbewerb zum Thema Wald - willkommen sind Bilder in allen Mal- und Zeichentechniken, Einsendeschluss ist der 15. Juni. Im übernächsten VHS-Semester wird die Auftaktveranstaltung als Vernissage mit den Einreichungen stattfinden. Über die Gewinner stimmen die Besucher ab, passend zum Fokus des dann stattfindenden Semesters, nämlich "Demokratie".

Von Veranstaltungen im Rahmen des Semesterschwerpunkts abgesehen haben es auch einige neue Kurse in das Programm geschafft. Im Bereich Bewegung gibt es zum Beispiel Belly Fitness oder Flamenco Fitness (beide Kurse starten am Donnerstag, 5. März) mit Cristina Sánchez. Für Jugendliche bietet die VHS eigens Kochkurse an, wie "Coole Gerichte für Teens" für 13- bis 17-Jährige (Freitag, 20. März) oder "Kinder Kochen" für Acht- bis Zwölfjährige (Samstag, 7. März).

Ein neues Vorhaben, das VHS-Chef Ertel am Herzen liegt, ist ein Forschungsprojekt in Kooperation mit dem Vaterstettener Archiv zum Thema "Haus und Hof". Am Montag, 20. Januar, findet bereits die Vernissage der bisher zusammengetragenen Bildmaterialien statt. Geplant ist, dass Interessierte aus dem Studium Generale noch mehr Informationen dazu sammeln, "und zwar so richtig mit ins Staatsarchiv gehen und solchen Sachen", so Ertel.

Zum ersten Mal bietet die VHS im bevorstehenden Semester auch einen "Kreativ-Urlaub" nach Kroatien in die Region Dalmatien an. In den Pfingstferien führt eine achttägige Zeichen- und Malreise (von Sonntag, 31. Mai an) mit dem Künstler Šime Vlahov in die kleine Ortschaft Brodarica, wo den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei Ausflügen viele Motive für Aquarell- oder Acrylmalerei geboten werden. Genaueres können Interessierte bei einem Informationsabend am Montag, 10. Februar, erfahren.

Anmeldungen sind entweder persönlich bei der VHS in Vaterstetten, Baldhamer Straße 39, oder in der Außenstelle in Poing, Friedensstraße 5, möglich, online unter www.vhs-vaterstetten.de sowie telefonisch unter (08106) 3590-35.

© SZ vom 21.01.2020
Zur SZ-Startseite