bedeckt München 25°

Bahnhof Poing:Verwirrter Senior erschreckt Kinder

Der Vorfall ereignete sich am Poinger Bahnhof.

(Foto: Christian Endt, Fotografie & Lic)

Ein Mann wird in Poing von der Polizei aufgegriffen. Zuvor hatte er offenbar versucht, Kinder zu küssen.

Vermutlich aufgrund einer demenziellen Erkrankung hat ein Senior in Poing am Montagnachmittag zwei Kinder und deren Eltern verängstigt. Gegen 17.40 Uhr sprach der 70-Jährige, der im Landkreis lebt, in der Nähe des Bahnhofs einen Jungen und ein Mädchen, beide acht Jahre alt, vor einem Mehrfamilienhaus an. Hierbei verwickelte er sie in Gespräche, fasste sie an und versuchte sie sogar zu küssen. Nachdem die Kinder ihre Eltern verständigt hatten, wurde von diesen umgehend die Polizei über Notruf alarmiert.

Während eine Streifenbesatzung den Vorgang aufnahm, fahndete eine zivile Streifenbesatzung der Polizei Poing im Umfeld des Bahnhofes. Der verdächtige Mann konnte schließlich ermittelt und zur Dienststelle gebracht werden. Nach einer Vernehmung zum Sachverhalt, die sich aufgrund einer vermuteten Demenz als schwierig erwies, wurde er nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder entlassen. Die strafrechtlichen Ermittlungen gegen den Mann dauern an.

© SZ vom 14.07.2021/koei
Zur SZ-Startseite
Zoll sprengt Feuerwerkskörper

Amtsgericht Ebersberg
:Männer sprengen Zigarettenautomat mit illegalem Böller

Auf der Suche nach Zigaretten zünden zwei Männer in Kirchseeon einen Kracher. Es gibt viel Rauch, allerdings anders als von den beiden erwünscht.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB