In Poing:88-Jährige sitzt Betrügern auf

Die Seniorin ließ sich am Telefon so unter Druck setzen, dass sie schließlich einem Unbekannten viel Geld übergab. (Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Die Seniorin verliert durch die Masche mit dem Schockanruf mehrere zehntausend Euro.

Eine 88-jährige Frau aus Poing ist das Opfer von Betrügern geworden. Durch einen sogenannten Schockanruf erbeuteten sie laut Polizei mehrere zehntausend Euro. Ein angeblicher Polizeibeamter hatte sich am Donnerstag gegen 16 Uhr telefonisch bei der Frau gemeldet und erklärt, ihre Tochter habe einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Eine sofortige Haft wäre nur durch die Hinterlegung einer hohen Kautionssumme zu vermeiden.

Zivilcourage
:Ehrung für beherzten Fensterputzer

Ilija Matijevic bewahrt eine 84-Jährige in Zorneding davor, Opfer von Trickbetrügern zu werden. Dafür zeichnet ihn nun die Kripo Erding aus.

Die Seniorin ließ sich nach Polizeiangaben im Verlauf des Gespräches derart unter Druck setzen, dass sie schließlich einem unbekannten Abholer die hohe Bargeldsumme an ihrer Haustüre übergab. Die Kriminalpolizei Erding hat die Ermittlungen übernommen und bittet eventuelle Zeugen, Hinweise zum Täter unter der Telefonnummer (08122) 9680 zu melden.

© SZ/sz - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

SZ PlusRechtsextremismus
:Von Empörung bis Zuspruch

Im Landkreis Ebersberg ist das Entsetzen über die anonyme rassistische Morddrohung in Grafing groß, viele Menschen bieten ihre Hilfe an. Laut einem Experten ist die Tat allerdings beileibe kein Einzelfall.

Von Anja Blum

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: