Süddeutsche Zeitung

Im nördlichen Landkreis:Betrug per Messenger

Die Masche ist immer ähnlich: Betroffene bekommen eine Nachricht per Messenger, in der angebliche Verwandte schreiben, dass ihr Handy kaputtgegangen ist und sie eine neue Nummer haben. Und als nächstes bitten sie dann um Geld. Tatsächlich stecken Betrüger hinter den Nachrichten. Am Montag sind drei Bürger aus dem nördlichen Landkreis auf diese Masche hereingefallen. Sie haben nach Angaben der Polizei Poing Beträge im unteren vierstelligen Bereich an die Täter überwiesen.

Die Polizei Poing weist darauf hin, beim Erhalt von Nachrichten von vermeintlichen Verwandten mit unbekannten Nummern misstrauisch zu sein und in keinem Fall auf Geldforderungen einzugehen.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.6242349
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/sz
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.