bedeckt München
vgwortpixel

Poing:Getuntes E-Bike gestoppt

E-Bike

So sieht der Antrieb eines normalen E-Bikes aus, der nun in Poing gestoppte Renn-Radler hatte sich noch ein Extra eingebaut.

(Foto: dpa)

Nahe Poing ist ein Radler mit Extra-Antrieb unterwegs. Er fällt der Polizei wegen seines Tretverhaltens auf.

Auf einem getunten E-Bike ist am Freitagabend ein 38-Jähriger aus Poing erwischt worden. Aufgefallen war der Radler gegen 18.40 Uhr Beamten der Polizeiinspektion Poing in Angelbrechting. Der Mann war laut Polizei "verhältnismäßig flott mit offensichtlich wenig Muskelanstrengung unterwegs".

Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer an seinem Rad eine sogenannte "Badass-Box" montiert hatte, welche dafür sorgt, dass die Motorunterstützung nicht bei den vorgeschriebenen 25 Stundenkilometern endet. Da das E-Bike somit zum S-Pedelec "getunt" wurde, wäre eine Haftpflichtversicherung nötig gewesen, welche der Fahrer nicht abgeschlossen hatte.

Gegen den Radler wurde deswegen ein Strafverfahren wegen einem Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Das Fahrrad wurde als Beweismittel sichergestellt.

Poing Illegales Autorennen in Poing: Fahrer kommt mit Geldstrafe davon

Straftat

Illegales Autorennen in Poing: Fahrer kommt mit Geldstrafe davon

Zwei Autos, ein Duell, 100 kmh: Weil er mit seinem Kumpel mitten in Poing um die Wette rast, steht ein 25-Jähriger vor dem Amtsgericht.   Von Andreas Junkmann