Plieninger feiern Tenniserfolg:Aufstieg in die höchste deutsche Liga

Die Tennis-Mannschaft des TC Pliening mit Spielern über 40 hat den größten Erfolg ihrer Geschichte geschafft: Das Team um Kapitän Michael Hauser ist in die Regionalliga aufgestiegen und spielt damit kommende Saison in der höchsten deutschen Liga in dieser Altersklasse. Die Plieninger mussten sich in einem Herzschlagfinale beweisen. Am letzten Spieltag der Bayernliga-Saison bei Wacker Burghausen ging es für beide Teams um alles oder nichts. Beide bis dato unbesiegten Mannschaften wussten: Es kann nur einer aufsteigen, der Verlierer würde trotz toller Saison leer ausgehen. Und so ging es auf und ab. Nach den sechs Einzelspielen hatte sich der TC Pliening eine knappe Führung erspielt. Vier Siege bei zwei Niederlagen bedeuteten, dass die Plieningern in den drei Doppelspielen noch einen Sieg für den Aufstieg einfahren mussten. Und auch die Doppel-Duos des TCP lieferten: Am Ende stand ein 6:3-Erfolg, den die Spieler und Fans am Samstag zu später Stunde im Plieninger Klubheim mit "Mia-san-Regionalliga"-T-Shirts und "We are the Champions" in Dauerschleife feierten. Lediglich H40-Oldie Dirk Rehberg hatte noch eine Aufgabe zu erfüllen: Er spielte am Sonntag mit den Herren über 50 ebenfalls um den Aufstieg - und durfte am Ende doppelt jubeln.

© SZ vom 27.07.2021 / koei
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB