Pliening/Poing:Zwei Motorradfahrer bei Unfällen verletzt

Gleich zweimal mussten im Landkreisnorden am Freitag Motorradfahrer nach Unfällen ins Krankenhaus gebracht werden. Der erste ereignete sich gegen 14.35 Uhr auf der Markt Schwabener Straße in Poing. Laut Polizei wollte ein 31-jähriger Autofahrer von der Flughafentangente nach links in Richtung Markt Schwaben abbiegen. Dabei übersah er den von links kommenden 17-jährigen Motorradfahrer, welcher Richtung Pliening unterwegs war. Durch den Zusammenstoß wurde der Fahrer des Leichtkraftrades an beiden Beinen und an der Hand verletzt. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer blieb unverletzt, an seinem Fahrzeug entstand ein Schaden an der linken Front, das Motorrad hingegen ist ein wirtschaftlicher Totalschaden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 7500 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Gelting musste die vor Ort ausgelaufenen Betriebsstoffe binden. Die Staatsstraße war für die gesamte Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

Gegen 15.47 Uhr kam es zu einem weiteren Unfall mit einem Kleinkraftrad. Laut Polizei wollte ein 47-Jähriger Autofahrer in der Kirchheimer Allee in Poing nach links in die dortige Tankstelle abbiegen. Dabei übersah er den entgegenkommenden 44-jährigen Rollerfahrer, der gerade aus dem Kreisverkehr kam. Der Autolenker versuchte einen Zusammenstoß zu vermeiden, indem er nach rechts auswich. Der Rollerfahrer machte eine Vollbremsung. Durch diese beiden Reaktionen wurde ein Zusammenstoß tatsächlich verhindert, allerdings blockierten die Räder des Rollers, so dass der Fahrer über den Lenker stürzte und sich der Roller selbst zwei Mal überschlug. Dadurch stießen die Fahrzeuge zusammen, es entstand ein leichter Schaden an der Front des Autos. Am Roller selbst entstand ein Schaden an der Front. Die Schadenshöhe beläuft sich laut Polizei auf insgesamt etwa 1000 Euro. Der Rollerfahrer wurde durch den Sturz leicht an Beinen und Händen verletzt und kam mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Der Autofahrer blieb unverletzt.

In beiden Fällen sucht die Polizei Poing noch Zeugen, sie werden gebeten, sich unter (08121) 9917-0 zu melden.

© SZ vom 25.05.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB