Parsdorf:Brandstiftung im Hühnerstall

Obwohl die Feuerwehr schnell an Ort und Stelle ist, brennt das Gebäude völlig aus. Wie viele Tiere sterben, kann die Polizei zunächst nicht beziffern

Unbekannte haben offenbar einen Hühnerstall in Parsdorf in Brand gesetzt, dabei verendeten mehrere Tiere - wie viele es waren, konnte die Polizei zunächst nicht beziffern. Das Feuer wurde am Dienstag gegen 2.45 Uhr gemeldet; als die Rettungskräfte eintrafen, stand der Stall in der Heimstettener Straße bereits lichterloh in Flammen. Das 21 Quadratmeter große Gebäude konnte nicht mehr gerettet werden und wurde vollständig zerstört.

Bereits zum Zeitpunkt des Brandes verdichtete sich laut der Polizei der Verdacht auf Brandstiftung, dieser bestätigte sich am Tag. Der oder die Täter hatten offenbar ein Loch in den Zaun geschnitten und waren so auf das Grundstück gelangt. Seit dem Brand fehlen mehrere Motorsägen und weiteres Handwerkzeug im Wert von etwa 1500 Euro.

Der Brandschaden liegt nach Angaben des Geschädigten bei etwa 5000 Euro. Zum Löschen des Brandes waren etwa 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz. Wer verdächtige Wahrnehmungen in der Nacht gemacht hat, sollte sich bei der Polizei in Poing, Telefon (08121)9917-0 melden.

© SZ vom 16.08.2017 / SZ/moo
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB