bedeckt München 16°
vgwortpixel

Oberpframmern:Erfolgreicher Kampf gegen Weiherschlamm

Es ist eine kleine Idylle am Ortsrand Oberpframmerns: eine kleine, von Bäumen umstandene Wasserfläche, die nicht nur Fischer anzieht, sondern auch Erholungssuchende. Doch am Grund des Weihers hat sich in den vergangenen Jahren zunehmend Schlamm aufgetürmt, was auch auf den Fischbestand negative Auswirkungen hatte. Inzwischen allerdings hat sich die Situation wieder verbessert, wie Michael Israel von den Fischerfreunden Oberpframmern in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats erläuterte. Allerdings wurde der Weiher nicht ausgebaggert, statt dessen haben die Fischerfreunde auf ein neues Verfahren gesetzt: Mit Hilfe von Kalziumperoxid und zugesetzten Bakterien werden dabei die Nährstoffe im Wasser zu Kohlensäure und Wasser umgewandelt. Nach einem halben Jahr war die Schlammschicht bereits um etwa 25 Prozent geschrumpft, inzwischen sind die Schlammablagerungen im See sogar teilweise bereits ganz verschwunden. Im Herbst und Frühjahr wollen die Fischerfreunde das Mittel nun nochmals verwenden, um auch den restlichen Schlamm zu entfernen. Auch sonst entwickelt sich der Gemeindeweiher gut, wie Israel im Gemeinderat erläuterte: Obwohl es sich um einen extrem heißen und trockenen Sommer gehandelt habe, sei der Wasserspiegel nur minimal abgesunken. Man schließe daraus, dass auch der Weihergrund nicht mehr so durchlässig sei wie in der Vergangenheit. Bürgermeister Andreas Lutz bedankte sich bei den Fischerfreunden für ihr Engagement.

© SZ vom 23.09.2015 / SZ
Zur SZ-Startseite