Nachruf Trauer um Klaus-Dieter Encz

Klaus-Dieter Encz aus Vaterstetten leitete sieben Jahre die Selbsthilfegruppe für Parkinson-Erkrankte in Ebersberg. Dafür erhielt er den "Weißen Engel" des Gesundheitsministeriums.

(Foto: Peter Hinz-Rosin)

Der Vaterstettener leitete sieben Jahre die Selbsthilfegruppe für Parkinson-Erkrankte in Ebersberg. Er erhielt dafür eine besondere Auszeichnung vom Gesundheitsministerium.

Nachruf von Wieland Bögel, Vaterstetten

Sein Engagement für Menschen mit Parkinson hat vielen Betroffenen geholfen und Klaus-Dieter Encz auch die Anerkennung der Politik eingebracht. Im vorvergangenen Jahr wurde der langjährige Leiter der Parkinson-Regionalgruppe Ebersberg mit dem "Weißen Engel" des bayerischen Gesundheitsministeriums geehrt.

Seit 2011 leitete Klaus-Dieter Encz in Ebersberg eine Gruppe, der etwa 60 Betroffene angehören. Gemeinsame Aktivitäten, Informationen über die Krankheit und vor allem der Umgang mit Parkinson stehen dort auf der Agenda. Als "einen tollen Beitrag, die Krankheit Parkinson und den Umgang damit zu thematisieren und Betroffenen und Angehörigen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen", würdigte damals die SPD-Landtagsabgeordnete Doris Rauscher, Schirmherrin der Parkinson-Gruppe, die Arbeit von Encz und seinen Mitstreitern.

Klaus-Dieter Encz übernahm vor acht Jahren die Gruppenleitung von den Gründungsmitgliedern der Selbsthilfegruppe, die es seit 2001 gibt. Seither hatte er gemeinsam mit der Vorstandsriege Kontakte geknüpft und Ideen entwickelt, Vorträge und Ausstellungen organisiert, Rundbriefe verfasst, Ärzte und Kliniken besucht und bei den verschiedensten Gelegenheiten für die Gruppe und ihre Aktivitäten geworben.

Der frühere Handelsvertreter und begeisterte Sportler hat einmal gesagt, die Gruppe gebe ihm die Gelegenheit trotz seiner Erkrankung "endlich wieder was zu tun" zu haben. Ende 2017 legte Klaus-Dieter Encz sein Amt als Vorsitzender der Selbsthilfegruppe aus gesundheitlichen Gründen nieder.

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist Klaus-Dieter Encz bereits am 21. Dezember im Alter von 80 Jahren verstorben. Die Trauerfeier mit Urnenbeisetzung findet am Donnerstag, 17. Januar, um 12 Uhr am Vaterstettener Gemeindefriedhof statt.

Stadt Ebersberg Auszeichnung für  Klaus-Dieter Encz

Ebersberg

Auszeichnung für Klaus-Dieter Encz

Der Leiter der Parkinsongruppe Ebersberg erhält den Weißen Engel