bedeckt München 30°

Nach Corona-Pause:Hallenbäder in Kirchseeon und Markt Schwaben wieder offen

Seit dieser Woche darf in Kirchseeon wieder geschwommen werden - unter Auflagen, versteht sich.

(Foto: Christian Endt)

Nach der Corona-Pause hat zunächst die Einrichtung in Kirchseeon wieder aufgesperrt. Kommende Woche zieht auch Markt Schwaben nach.

Pünktlich zu den Sommerferien gibt es in Markt Schwaben und Kirchseeon wieder Alternativen zu Freibädern und Seen: Die beiden Hallenbäder haben wieder geöffnet - wenn auch mit coronabedingten Einschränkungen.

In Markt Schwaben sind die jährlichen Sommerrevisionsarbeiten abgeschlossen, so dass das Hallenbad und die Sauna in Markt Schwaben wie geplant zum 27. Juli geöffnet werden können - natürlich unter Einhaltung aller Corona-Präventionsvorschriften wie etwa Abstandsregeln. Eine Maskenpflicht besteht nur am Parkplatz, im Empfangs- und Kassenbereich und in den Umkleiden, wie die Marktgemeinde mitteilt. Die Mund-Nasen-Bedeckung muss von allen ab sechs Jahren getragen werden. In der gesamten Einrichtung steht eine Vielzahl an Händedesinfektionsstationen zur Verfügung. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben muss die Besucherzahl begrenzt werden. Die Maximalzahl der gleichzeitig anwesenden Gäste beschränkt sich im Betrieb auf insgesamt 39 Personen. Die Spinde werden im Badebereich auf 28 Gäste und im Saunabereich auf elf Gäste beschränkt. Der Einlass von Kindern unter zwölf Jahren ist nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder für die Betreuung zuständigen Erwachsenen erlaubt.

Die Besucherzahl wird per Einlassregelung durch den Kassenautomaten gesteuert. Jeder Besucher ist verpflichtet, ein Kontaktformular auszufüllen und sich mit einem Ausweisdokument mit Lichtbild auszuweisen, das gilt auch für Kinder und Jugendliche. Ein Formular pro Haushalt genügt. Das Formular können die Besucher bereits vor Ihrem Besuch im Hallenbad/in der Sauna online über die Webseite aufrufen und ausfüllen: www.markt-schwaben.de/hallenbad. Dann muss es ausgedruckt und unterschrieben mitgebracht werden. Der Vordruck ist aber auch direkt am Einlass erhältlich. Eine Reservierung für den Besuch ist nicht möglich, wie die Marktgemeinde mitteilt.

Die täglichen Öffnungszeiten lauten wie folgt: Montag bis Freitag 13 bis 21 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr. Für die Vereine gibt es besondere Öffnungszeiten am Samstag und Sonntag von 14 bis 18.30 Uhr. In Kirchseeon wird der Badebetrieb recht ähnlich geregelt. Der Zutritt für Kinder unter 14 Jahren ist nur in Begleitung eines Erwachsenen gestattet. Die Badezeit wird auf maximal eine Stunde begrenzt und es dürfen sich höchstens 25 Personen gleichzeitig im Bad aufhalten. Auch hier müssen Besucher ein Formular ausfüllen, das auch unter www.kirchseeon.de zu finden ist. Um eine erhöhte Wartezeit zu vermeiden, gibt es die Möglichkeit, für den laufenden oder den kommenden Öffnungstag unter der Telefonnummer (08091)55250 seine Badezeit zu reservieren. Geöffnet ist das Bad dienstags, mittwochs und freitags jeweils von 15 bis 21 Uhr, samstags von 13 bis 19 Uhr.

© SZ vom 25.07.2020 / SZ/aju
Freibad Grafing - Erster Tag in der Corona-Krise

Grafinger Freibad
:Kraulen neben Absperrbändern

Mit einem Monat Verzögerung und vielen Regeln hat das Grafinger Freibad seit dieser Woche wieder für Badegäste geöffnet. Ein ungewöhnlicher Montagmorgen mit Maskenpflicht, Kreisverkehr im Becken - und dennoch glücklichen Besuchern

Von Nathalie Stenger
Zur SZ-Startseite