bedeckt München
vgwortpixel

Musik:Matthäuspassion in Ebersberg

Eines der ganz großen Kirchenmusikwerke der Christenheit kann man am Sonntag, 7. April, um 19 Uhr in der Stadtpfarrkirche Sankt Sebastian in Ebersberg erleben: die Vertonung der Leidensgeschichte nach dem Evangelisten Matthäus durch Johann Sebastian Bach, die Matthäuspassion BWV 244. Aufgeführt wird sie von Kirchenchor, Cantores iuvenes und Orchester St. Sebastian mit den Solisten Priska Eser, Sopran, Sabine Staudinger, Alt, Carsten Müller, Tenor, und Klaus Reiter, Bass. Die Leitung liegt in den bewährten Händen des Ebersberger Kirchenmusikers Markus Lugmayr. Er schreibt in der Ankündigung: "Was uns - vielleicht sogar gerade in unserer doch sehr säkularisierten Welt - an diesem Stück besonders bewegt, ist die selbstverständliche Einheit von Glaubenszeugnis und höchster Kunstfertigkeit, die sich nicht als Selbstzweck versteht, sondern, wie Bach es formuliert hat, der "Ehre Gottes und der Recreation des Gemüths" dient. Karten für dieses Konzert zu 22 Euro (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren sind frei) gibt es an der Abendkasse oder im Vorverkauf mit nummerierten Plätzen unter der Nummer (08092) 85 29 10.