Süddeutsche Zeitung

Moosinning:Ebersberger Tankstellenräuber festgenommen

Der im Mai 2019 verübte Überfall in Moosinning steht vor der Aufklärung. Die Kripo Erding schnappt drei Tatverdächtige aus dem Kreis Ebersberg.

Fahndungserfolg für die Kripo Erding: Die Beamten aus dem Nachbarlandkreis konnten am Mittwoch drei junge Männer festnehmen, die im Verdacht stehen, eine Tankstelle in Moosinning überfallen zu haben. Alle Tatverdächtigen stammen aus dem Landkreis Ebersberg. Ihnen wird vorgeworfen, Anfang Mai 2019 einen bewaffneten Raubüberfall auf die Tankstelle verübt zu haben.

Wie die Kripo in einer Pressemeldung schreibt, habe man nur wenige Wochen nach der Tat bereits den mutmaßliche Fahrer des Fluchtfahrzeuges, einen zur Tatzeit 19-Jährigen aus dem Landkreis Ebersberg, ermitteln können. Der Hinweis eines Zeugen, der sich aufgrund des damals veröffentlichten Aufrufs bei der Polizei meldete, führte die Beamten auf die richtige Spur.

Auch die bei dem Raub verwendete Tatwaffe, eine Gaspistole, konnte damals im Zuge einer Wohnungsdurchsuchung bei dem 19-Jährigen sichergestellt werden. Der junge Mann wurde laut Polizei zwischenzeitlich bereits verurteilt.

Weitere, wie die Kripo Erding schreibt, "langwierige und intensive Ermittlungen" erhärteten nun den Verdacht gegen zwei zur Tatzeit 17-jährige Heranwachsende und einen 16-jährigen Schüler, alle ebenfalls aus dem Kreis Ebersberg. Ihnen wird vorgeworfen, den Raub damals gemeinschaftlich mit dem 19-Jährigen begangen zu haben.

Die drei Beschuldigten wurden am Mittwoch vorläufig festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Landshut vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen die drei Tatverdächtigen, woraufhin diese in Justizvollzugsanstalten überstellt wurden.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5209873
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 19.02.2021/koei
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.