bedeckt München 22°

Mitten in ausgelassener Faschingslaune:Spendengelder gestohlen

Unbekannter lässt Einnahmen von Poinger Ü-30-Party mitgehen

"Das ist eine Riesensauerei", schimpft Christine Bloch. Die Poingerin hatte am vergangenen Freitag eine "Ü- 35-Faschingsparty" im Jugendzentrum organisiert. Dort stahl gegen Mitternacht ein Unbekannter aus einer Geldkassette hinter der Theke zwischen 150 und 200 Euro, die in einem Stapel aus Fünf-Euro-Scheinen gebündelt waren. Das Geld hätte eigentlich Bedürftigen in Poing zugute kommen sollen. Christine Bloch ist Initiatorin der örtlichen Tafel und der Hilfsorganisation "Poinger helfen Poingern". Umso erschütterter ist Bloch über den Diebstahl, denn die 230 Gäste, die am Freitag im Jugendzentrum feierten, seien alle über den caritativen Zweck informiert gewesen. Mit den Einnahmen der Party wollte Bloch etwa einer Familie dabei helfen, ihren kaputten Herd zu ersetzen, weil sie aus eigener Kraft keinen neuen kaufen kann.

Zugegriffen haben muss der Täter mitten im Partytrubel, als die beiden Bedienungen sich wohl gerade zeitgleich umgedreht haben, um Bestellungen an die Küche abzugeben. Auch die Thekenkräfte seien schockiert, erzählt Bloch. "Das ist ja alles Familie, das sind meine Kinder und deren Freunde, die sich dort ehrenamtlich engagiert haben." Den Diebstahl hat Bloch bei der Polizei angezeigt, "weil ich da nicht einfach so versickern lassen wollte". Nun werden Zeugen gesucht, die auf der Party Verdächtiges beobachtet haben. Hinweise nimmt die Poinger Polizeiinspektion unter der Telefonnummer 08092/99170 entgegen.