Süddeutsche Zeitung

Marode Halle in Grafing:BfG fordert öffentliche Führung durch Stadthalle

Die marode Grafinger Stadthalle hält die Lokalpolitik auf Trab: Geht es nach dem Bündnis für Grafing (BfG) soll eine ähnliche Besichtigungsführung, wie sie in der vorvergangenen Woche für die Stadträte und Lokalpresse stattgefunden hatte, nun für die Grafinger Öffentlichkeit organisiert werden.

"Bei der Stadthalle handelt es sich nicht um irgendein Projekt, sie ist ein Raum, der explizit den Bürgern und der Gemeinschaft der Bürgerschaft zur Verfügung stehen soll", schrieb BfG-Stadträtin Yukiko Nave am vergangenen Freitag in einer E-Mail an Bürgermeisterin Angelika Obermayr (Grüne). "Um den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu geben, sich selbst ein Bild von den komplexen Verhältnissen zu verschaffen, bitten wir um die Organisation eines Tages der offenen Tür in der Stadthalle."

Dass die Grafinger Stadthalle derzeit überhaupt noch betrieben werden darf, liegt an einem Paket an Sofortmaßnahmen, die in den vergangen Monaten umgesetzt wurden. Dazu gehören etwa zusätzliche Rauchmelder im Saal, in den Lüftungskanälen sowie eine nachgerüstete Schaumsprinkleranlage in der Küche der Stadthalle. Bis Mitte nächsten Jahres muss die Stadt Grafing zudem einen Sanierungs- oder Neubauplan aufstellen. Andernfalls, so hatte das Landratsamt unlängst klargestellt, erlischt die Betriebserlaubnis der Halle.

In ihrem Schreiben an die Grafinger Bürgermeisterin bringt die BfG-Stadträtin Yukiko Nave - zumindest zwischen den Zeilen - auch einen Ratsentscheid zur Zukunft des Gebäudes ins Spiel: "Wir sind der Ansicht, dass die Grafinger zur Zukunft der Stadthalle befragt werden sollen, insbesondere zu der Frage, ob wir für den Erhalt des Gebäudes weiter Geld ausgeben sollen oder dieses nicht besser für ein anderes Projekt wie zum Beispiel einen Neubau einer Stadthalle, einer Turnhalle oder der Sanierung der Rotter Straße 8 ausgeben soll."

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4601423
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 16.09.2019 / thri
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.