bedeckt München 19°

Markt Schwaben:Führung im Storchengarten

Die Nutzpflanzenvielfalt und die Insektenvielfalt zu erhalten - das ist das Ziel des Markt Schwabener Storchengartens. Hier wachsen Schweiger Gerste, braune Hirse, Linsen, neun verschiedene Sorten Mais, jede Mengen Gurken, Zucchini, Kürbisse und Artischocken. Bestäuberinsekten besuchen die Blütenpollen der Bartnelken, Sonnenblumen, von Amaranth oder Roter Melde. Was genau hinter dem Projekt steht, können Interessierte an diesem Samstag, 18. Juli, 15 Uhr, bei einer Führung von Doris Seibt, der Initiatorin des Projekts, erfahren. Treffpunkt ist direkt am Feld an der Grafen-von-Sempt-Straße. Anmelden können sich Interessierte bei Adeline Klinge, Telefon (0152) 33 66 86 82, adeline.klinge@gmail.com. Bei Regen fällt die Führung aus.

Weitere Führungen finden am 22. August, 12. September und am 31. Oktober jeweils um 15 Uhr statt. Das Projekt Storchengarten wurde mehrmals ausgezeichnet, unter anderem beim Wettbewerb des Bundesumweltministeriums 2016 und 2018 zur UN-Dekade Biologische Vielfalt.

© SZ vom 18.07.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite