bedeckt München

Markt Schwaben:Einbruch am helllichten Tag

Ziemlich dreist sind zwei Unbekannte vorgegangen, die am Mittwoch zwischen 9 und 9.30 Uhr im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Erdinger Straße eine Wohnungstüre aufhebelten und die ganze Wohnung nach Geld Schmuck und dergleichen durchwühlten. Wie die Polizei mitteilt, rissen die Täter sogar Bilder auseinander, um eventuell hinter den Rahmen verstecktes Geld zu finden. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 1000 Euro geschätzt. Die Täter erbeuteten Bargeld und elektronische Geräte im Wert von etwa 3000 Euro.

Tatverdächtig dürften laut Polizei zwei junge, südländisch aussehende Männer sein, die nicht zum Haus gehören und von einem Mitbewohner gesehen wurden, als sie das Haus verließen. Der Zeuge hatte kurz zuvor Geräusche aus der Wohnung unter ihm gehört, jedoch daraus nicht auf einen Einbruch geschlossen und somit auch nicht die Polizei verständigt. Die Geschädigten, zwei Brüder, hatten die Wohnung gegen 8 Uhr verlassen und kamen erst gegen 16 Uhr zurück.

Die beiden Unbekannten werden wie folgt beschrieben: Etwa 20 Jahre, etwa 1,75 Meter groß, glatte kurze Haare, südländischer Teint, bekleidet mit Freizeit- oder Sportbekleidung. Einer der beiden trug ein Baseball-Cap. Die Polizei Poing hofft nun auf Hinweise, die sie unter Telefon (08121) 99 17-0 entgegennimmt.

© SZ vom 23.10.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite