bedeckt München 22°
vgwortpixel

Markt Schwaben:Denkmalgeschütze Wax-Villa verkauft

Die denkmalgeschützte und stark sanierungsbedürftige Wax-Villa an der Erdinger Straße hat einen neuen Eigentümer. Wie Markt Schwabens Bürgermeister Georg Hohmann (SPD) nun mitteilte, hat die Erbengemeinschaft, der das Anwesen bisher gehört hat, über eine Immobilienseite des Denkmalschutzamts einen Käufer gefunden, der das Haus angeblich wieder herrichten und nutzbar machen will. Insgesamt hatten sich Hohmann zufolge rund 70 Interessenten auf das Inserat gemeldet. Einen Kontakt zu den neuen Eigentümern habe er noch nicht, so der Bürgermeister, der die früheren Besitzer nach eigener Aussage zu einem Verkauf motiviert hatte. Er hoffe stark auf eine Sanierung des Anwesens, denn das ist seit Jahren in sehr schlechtem Zustand. Vor einem Jahr erst musste eine Familie, die in dem Haus noch wohnte, wegen der Baufälligkeit des Gebäudes ausziehen, auch die Remise wurde abgerissen. Die Untere Denkmalschutzbehörde im Ebersberger Landratsamt hatte den Verfall seit 2009 immer wieder bemängelt und die früheren Eigentümer aufgefordert, gebäudeerhaltende Sanierungen am Haus vorzunehmen. Doch passiert war all die Jahre nichts. Und die Zeit drängt: Durch das Dach dringt bereits Wasser ins Innere, und Grundsicherungsarbeiten sind zumindest noch nicht angelaufen. Lediglich der Bauzaun ist verschwunden und durch einen richtigen ersetzt.

© SZ vom 06.10.2015 / imei
Zur SZ-Startseite