bedeckt München
vgwortpixel

Stichwahl 2020:Grafing: Lukas Müller gibt Wahlempfehlung für Angelika Obermayr

JIG Lukas Müller; Lukas Müller

Lukas Müller, SPD.

(Foto: Photographie Peter Hinz-Rosin)

Ein Roter für die Grüne: Der SPD-Mann spricht sich bei der Stichwahl in Grafing für die Amtsinhaberin aus - und zwar in einer Videobotschaft.

Am Montagnachmittag posteten die Grafinger Grünen ihre Wahlempfehlung - per Video und für ihre Kandidatin. Der Protagonist: Lukas Müller aus dem SPD-Ortsvorstand. Er habe gerade seine Briefwahlstimme für Angelika Obermayr abgegeben, spricht der 25-Jährige diplomatisch, aber bestimmt in die Kamera. "Weil ich glaube, dass bei sieben Parteien im Stadtrat eine klug moderierende Bürgermeisterin Sinn macht." Wenn die große Welt gerechter, geschlechtergerechter, ökologischer und sozialer werden solle, dann beginne das im Kleinen mit Obermayr als Grafinger Rathauschefin.

Niemand weiß um den Effekt von Wahlempfehlungen auf Wahlentscheidungen. Fest steht jedoch, dass sie seit dem Wochenende im politischen Grafing großes Thema sind. Zum einen, weil sich in dem SPD-Stadtrat und früheren Landratskandidaten der SPD Ernst Böhm ein prominenter Sozialdemokrat auf die Seite des CSU-Stichwahlkandidaten Christian Bauer schlug - und Bayernpartei-Chef Walter Schmidke auf die Seite von Angelika Obermayr (Grüne). Zum anderen, weil Böhms Positionierung bei den Genossen, die für die Stichwahl eigentlich unabhängig bleiben wollten, ordentlich Staub aufwirbelte. Die Nachricht hatte den SPD-Ortsvorsitzenden Christian Kerschner-Gehrling blank erwischt. Er erfuhr erst über die Presseanfrage nach einem Statement von alldem.

© SZ vom 25.03.2020/koei
Politik in Bayern Proske: "Das Ergebnis zeigt, die Leute erwarten was von mir"

Liveticker zur Stichwahl im Landkreis Ebersberg

Proske: "Das Ergebnis zeigt, die Leute erwarten was von mir"

Machtwechsel in Ebersberg. Alle Ergebnisse, Bilder Stimmen und Emotionen rund um die Stichwahlen im Landkreis Ebersberg in unserer Liveticker-Nachlese.   Von Korbinian Eisenberger

Zur SZ-Startseite