Lieder und Geschichten Fragmente der Liebe

Um das Thema Improvisation und Risikofreude spinnt Helen Chadwick Liebesgeschichten und Liebeslieder, die mit Geist und Humor Leben und Sterben erkunden: "Fragments of love" nennt sie diese Soloperformance, die am Freitag, 16. März, im Moosacher Meta-Theater zu sehen ist. Die Veranstaltung läuft unter dem Dach des "Magdalena-Projekts", das weibliche Bühnenkunst fördert. "Fragments of love" ist laut Ankündigung abwechselnd intim, lustig, schmerzhaft, berührend und erhebend, Helen Chadwick überraschend und tiefschürfend in ihren Enthüllungen - und musikalisch großartig. So bewegt sich die Performance auf einen kraftvollen Höhepunkt zu, an dem Chadwicks Stimme sich live mit verblüffenden Aufnahmen von gesungenen Improvisationen verflechtet, die auf Liebesgedichten der griechischen Dichterin Sappho basieren. Die Stimmen verschmelzen dabei geradezu miteinander. Diese abschließenden Lied-Improvisationen wurden ursprünglich von der Getty Villa in Los Angeles für dortige Vorführungen in Auftrag gegeben. "Fragments of love singt uns in intime Momente, auf evokative und mächtige Weise hält uns die mühelose Anmut von Helens Performance fest." Die Vorstellung im Meta-Theater, Osteranger 8 in Moosach, beginnt um 20 Uhr. Plätze kann man reservieren unter (08091) 35 14 oder per Mail an info@meta-theater.com.