bedeckt München 12°
vgwortpixel

Landkreis:Im Universum des Wortes

Schauspieler Thomas Peters

Der Schauspieler Thomas Peters gestaltet die Auftaktveranstaltung in der Bücherei Grafing.

(Foto: Veranstalter)

Von 15. bis 26. November findet im Landkreis wieder eine "Woche der Büchereien" mit zahlreichen Veranstaltungen statt

Bereits zum vierten Mal haben die Stadt- und Gemeindebüchereien in Ebersberg, Grafing, Kirchseeon, Oberpframmern, Zorneding, Vaterstetten, Grasbrunn, Poing und Markt Schwaben nun ein Aktionsbündnis gebildet, um mit dem Kreisbildungswerk (KBW) ihr großes Herbst-Projekt "Die Woche der Büchereien" im Landkreis zu organisieren und über die Bühne zu bringen. Der Leim, der alles zusammenhält, ist ein Wunsch aller Beteiligten: Das Buch, die Literatur und das Lesen noch stärker im Bewusstsein der Landkreisbürger zu verankern.

Die Büchereien wollen deutlich machen, dass sie mehr sind als Ausleihen, nämlich Lernorte. "Wir wollen die Bandbreite unserer Angebote aufzeigen und die Lebensweisheit ,Lesen macht schlau, bildet und bringt Spaß' in die Herzen der Menschen pflanzen", so Brigitte Binder, Leiterin der Stadtbücherei Grafing. Tatkräftig unterstützt werden die Büchereien dabei von Landrat Robert Niedergesäß, der die Schirmherrschaft übernommen hat. Für ihn, betont er, seien die Büchereien ein Garant für Bildung und Chancengleichheit. Denn, so Niedergesäß, "die öffentlichen Büchereien bieten einen unkomplizierten und nahezu kostenfreien Zugang zu Literatur, Wissen und Information für alle - unabhängig von sozialer Stellung oder Bildungsgrad".

Nachdem im vergangenen Herbst das Thema "Heimat" der rote Faden war, greifen die Büchereien und das KBW heuer eher ein bildungspolitisches Thema auf: die Leseförderung. Es geht darum, Begeisterung für das geschriebene Wort zu wecken und für "die Welt der Buchstaben" - so lautet denn auch das Motto der diesjährigen Woche.

Den Auftakt bilden am Mittwoch, 15. November, in der Stadtbücherei Grafing um 20 Uhr der Schauspieler Thomas Peters mit seinem Programm "Die Welt der Buchstaben". Für ihn, der täglich mit dem Wort umgeht, "ist dies eigentlich keine Welt, es ist ein ganzes Universum". Peters versucht an diesem Abend auf humorvolle Art, ein wenig Ordnung in das Chaos des Wort-Universums zu bringen. Den passenden Rahmen dafür liefert ihm der Grafinger Teil der Ausstellung "Buchstäblich anders", in dem künstlerisch und grafisch gestaltete ABC-Bücher als Kunstobjekte vorgestellt werden.

Da es den Veranstaltern eine Herzensangelegenheit ist, insbesondere jüngere Menschen zu Lesefüchsen zu machen, bieten die Gemeindebüchereien in Vaterstetten, Zorneding, Kirchseeon, Ebersberg, Markt Schwaben und Poing ein besonderes Programm für Kinder ab vier Jahren an. So lesen Zweit- und Drittklässler am Dienstag, 21. November, in Kirchseeon das Buch "Der Besuch" und lernen dabei, wie man schöne und interessante Briefe gestaltet. Wie lustig sich Wörter anhören können, wenn der Vorleser Buchstaben durcheinanderbringt, erfahren Kinder ab sechs Jahren ebenfalls am Dienstag in Markt Schwaben, wenn Susanne Gnann-Pohle aus dem Buch "Der Wechstabenverbuchsler im Zoo" liest. Einen lesenswerten und ereignisreichen Samstagnachmittag können die Kinder ab acht Jahren am Samstag, 25. November, in der Gemeindebücherei Markt Schwaben und in der Pfarrbücherei in Vaterstetten verbringen. In Markt Schwaben gibt es Wortspielereien mit Brett und Karten, und in Vaterstetten lernen die Kinder spielerisch kreativ das Schreiben, Zeichnen und Basteln ihrer eigenen Geschichten und Gedichte. Gemeinsam soll ein eigenes Alphabet-Buch erstellt werden. Der Workshop für Multiplikatoren, den die Gemeindebücherei Vaterstetten am Donnerstag, 16. November, anbietet, wendet sich an Menschen, die das Interesse am Lesen wecken und vermitteln wollen. Hier lernen Lehrer, Erzieher, Bibliothekare und Sprachkursleiter neue Bücher und Lernmethoden kennen.

Ebenfalls am Donnerstag, 16. November, widmet sich in Zorneding das Team des Literarischen Herbst dem "Großen bayerischen ABC" und lässt die Zuhörer dabei überraschende, aber auch vertraute Facetten Bayerns entdecken. Dazu spielt die Baldhamer Stubnmusi. Einen Tag später, am Freitag, 17. November, serviert der Autor, Maler und Rezitator Carl H. Demuß vom Duo Spachklang in Grafing einen musikalisch- literarischen Leckerbissen: Unter dem Titel "Alwrite" liest er Texte von den Beatles, die Musik dazu liefert Mardi Gras. Gemeinsam wollen die Künstler eine tiefere Einsicht in das Werk der Beatles und diese Zeit des Aufbruchs vermitteln.

Ebenfalls einen tiefen Einblick, aber diesmal in die Welt der Buchstaben, gewährt am Samstag, 18. November, in Markt Schwaben die Literatur- und Theaterwissenschaftlerin Carola Blod-Reigl zusammen mit den Musikern Marc Dorendorf, Jürgen Fehlner und Roland Pohle mit ihrem Programm "Stäbe der Buche - Skurriles und Wissenswertes aus der Welt der Buchstaben". Tiefschürfendes bietet die Gemeindebücherei Oberpframmern am Donnerstag, 23. November, mit einer szenischen Lesung des Brechtstücks "Die Gewehre der Frau Carrar" in der Regie von Bernd Kaiser. "In Zeiten, in denen Fake-News und Populismus eine große Rolle spielen, will das Stück das Verhältnis von Welt und Buchstaben-Welt genauer beleuchten", so Barbara Huber von der Gemeindebücherei Oberpframmern.

Am Freitag, 24. November lädt das Kirchseeoner Team zur Langen Nacht der Bücherei, wo man in entspannter Atmosphäre, bei kulinarischen und musikalischen Häppchen, und mit einer beeindruckenden Kalligrafieausstellung von Heike Wildmoser die Arbeitswoche ausklingen lassen kann. Einen fröhlichen, spannenden und unterhaltsamen Abschluss findet die "Woche der Büchereien" schließlich am Sonntag, 26. November, mit einem Nachmittag für die ganze Familie im Jugendzentrum Poing: Alle sind eingeladen zum Entdecken von Buchstaben und Schriften durch Zeit und Länder.

Weitere Informationen zu allen Veranstaltungen der "Woche der Büchereien" finden sich auf der Homepage des Kreisbildungswerks www.kbw-ebersberg.de und in den Veranstaltungsflyern, die in allen Büchereien ausliegen.