Winterdienste in Ebersberg:Grillwetter - nur für Hartgesottene

Winterdienste in Ebersberg: Schneeräumfahrzeuge waren in den vergangenen Tagen ständig unterwegs, wie hier bei der Kreuzung in Langwied.

Schneeräumfahrzeuge waren in den vergangenen Tagen ständig unterwegs, wie hier bei der Kreuzung in Langwied.

(Foto: Peter Hinz-Rosin)

Am Wochenende waren die Winterdienste im Kreis im Dauereinsatz

"Es ist nie zu kalt zum Grillen", verrät eine Anzeige, über die derjenige stolpert, der sich bei einem online-Wetterportal dieser Tage über die Niederschläge und Sonnenstunden der kommenden Woche informieren will. Das sind ja gute Nachrichten, möchte man rufen, zumal sie Assoziationen von warmen Tagen, lauen Nächten auf der heimischen Terrasse und anderen schönen Dingen hervorrufen. Nun, es mag sein, dass Hartgesottene ihren Grill bei jedem Wetter anwerfen, zu jeder Jahreszeit. "Durchgrillen statt Angrillen" das Motto. Wozu dieses Wetter aber definitiv nicht taugt, sind heruntergekurbelte Autofenster oder aufgeklappte Cabriodächer, wenn man nicht ebenso gewaschen aussehen will wie das eigene Fahrzeug, das einem Schneeräumer und seiner mächtigen Schaufel zu nahe gekommen ist. Am Samstag waren die Winterdienste im Landkreis im Dauereinsatz, an manchen Stellen blieb der nasse Matsch dennoch immer wieder auf den Straßen liegen - oder landete auf Windschutzscheiben. Nun soll es in den kommenden Tagen etwas sonniger werden, auch ein paar Grad wärmer. Aber, Vorsicht, fürs Cabrio-Feeling reicht es noch lange nicht.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB