Kurs in Grafing "Chorrekte" Intonation

Musikpädagogin Corinna Rösel gibt ein Seminar in Grafing.

(Foto: Wilson Ortiz/oh)

Musikpädagogin Corinna Rösel schult Dirigenten und Sänger

"Ich kann nicht singen!" Damit begründen viele Menschen, warum sie - trotz eigentlich regen Interesses - nicht Teil eines Chores sind. Doch gibt es das überhaupt, Menschen, die nicht singen können? Mit Vorurteilen wie diesem will die Musikpädagogin Corinna Rösel in dem Fortbildungsseminar "Chorrektes Singen durch chorrektes Hören" aufräumen. Angeboten wird es am Samstag, 30. März, von 10 bis 17 Uhr im Pfarrsaal der katholischen Kirche Grafing, Veranstalter ist der Chorverband Region Münchener Osten.

Saubere Intonation und homogener Chorklang, besonders in A-cappella-Sätzen - wer wünscht sich das nicht? In einer theoretischen Einführung in die physikalischen und neurologischen Hintergründe stellt Corinna Rösel den Zusammenhang zwischen Hören und Singen auf eine völlig neue Basis. Selbst erfahrene Chorleiter können hier noch wichtige Einsichten erhalten, mit denen eine immer noch bessere Intonation möglich wird. Im praktischen Teil erleben die Sänger und Chorleiter anhand mehrstimmiger Sätze, welche Ergebnisse mit "chorrekter" Intonation möglich sind. Die Gegenüberstellung zu gängigen Praktiken erlaubt den direkten Vergleich.

Corinna Rösel studierte sowohl Operngesang als auch Gesangspädagogik. Die gebürtige Oberpfälzerin beschäftigt sich intensiv mit den psychologischen und neuronalen Grundlagen des Lernens und Musizierens. Sie steht für intensive und inspirierende Erlebnisse, die Augen und Ohren öffnen und zu nachhaltigen Veränderungen führen. Corinna Rösel beeindruckt besonders durch ihr unerschütterliches Vertrauen in die Möglichkeiten der Menschen. In hunderten von Seminaren, Workshops und Chorcoachings haben Menschen erlebt, wie sie durch ihren Ansatz über sich hinauswachsen.

Das Angebot richtet sich an Sängerinnen und Sänger, Chorleiterinnen sowie Chorleiter. Die Teilnehmer des Seminars bilden den Chor, ihre Zahl ist auf 50 Personen beschränkt. Die Anmeldegebühr beträgt 20 Euro für Mitglieder des Bayerischen Sängerbundes, und 30 Euro für externe Teilnehmer. Anmeldungen sind ab sofort per formloser Mail mit Name/Adresse/Telefon an Martin Baumann möglich, die Adresse lautet 2.chorleiter@chorverband-more.de. Die Überweisung der Anmeldegebühr erfolgt erst nach einer Bestätigung. Anspruch auf Rückerstattung besteht nur bei Ausfall der Fortbildung beziehungsweise bei einer Abmeldung vor dem 15. März.