Kunst in der Filzen:Andalusische Weihnacht

"Feliz Navidad! Eine andalusische Weihnacht" kann man an diesem Samstag, 17. November, bei "Kunst in der Filzen" erleben. "Weihnachten in Spanien ist eigentlich ein fröhliches, ausgelassenes Fest. Die Geburt des Erlösers ist ein Grund zum Lachen und Lärmen, zum Singen und Tanzen", sagte der Autor Arturo del Hoyo. Mit rassigen Flamencogitarren, virtuosem Cello, mehrstimmigem Gesang und ausdrucksstarken Tänzen begeben sich die Musiker und Tänzerinnen von den Bergdörfern der Sierras hinunter in die Städte Granada und Sevilla. Die Lieder erzählen von der Herbergssuche und der Geburt Christi. Ricardo Volkert führt in seiner bekannt sympathischen Art in eine andalusisch-weihnachtliche, poetische Bilderwelt mit Geschichten über Land und Leute, Heilige und Sünder, über das Spanien von Gestern und Heute. Ricardo Volkert spielt Gitarre, "La Picarona" und Olivia Muriel Roche tanzen und singen, Jost-H. Hecker streicht das Violoncello, Simón "El Qintero" spielt Gitarre und Harp. Beginn im Gemeindezentrum Pfaffing ist um 20 Uhr.

© SZ vom 17.11.2018 / sz - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: