bedeckt München 24°
vgwortpixel

Kreistag Ebersberg:Speckmaier übernimmt für Garhammer

Für den aus dem Kreistag ausgeschiedenen Franz-Xaver Garhammer steht ein Nachfolger fest: Peter Speckmaier wird als Mitglied der Ausschussgemeinschaft von ÖDP, Bayernpartei und parteilosen Mitgliedern den vakanten Sitz im Gremium übernehmen. Diese Formalie segnete der zuständige Ausschuss in seiner jüngsten Sitzung ab. Speckmaier war bereits früher als verkehrspolitischer Sprecher der CSU Mitglied im Kreistag und saß zudem im Gemeinderat von Hohenlinden. In der nächsten Kreistagssitzung soll Speckmaier offiziell vereidigt werden und kann dann die Nachfolge von Garhammer antreten. Dieser hatte in einem Schreiben darum gebeten, von seiner Tätigkeit entbunden zu werden. Zuvor hatte sich das komplette Gremium - einschließlich seiner eigenen Bayernpartei - von ihm distanziert, weil er sich in einer Rede im Sozialausschuss abfällig über den Islam und Flüchtlinge äußerte.

Diese Personalrochade hat auch Auswirkungen auf zwei Kreis-Ausschüsse. So wird die SPD einen Sitz im Aufsichtsrat der Energieagentur zugunsten der Ausschussgemeinschaft verlieren. Selbiges droht entweder der CSU/FDP oder den Grünen im Aufsichtsrat der Kreisklinik. Wer hier seinen Sitz abgeben muss, wird allerdings per Los entschieden.